1.12.20189

Jubiläums-Ball des Tanzsportclub-Landau zum 50-jährigen Bestehen

 

Der Tanzsportclub der Stadt Landau feierte am Samstag, dem 1. Dezember 2018, seinen Jubiläumsball, angesichts der Vereinsgründung vor 50 Jahren. In der schönsten Kulisse von Landau, der Jugendstilfesthalle, richtete der TSC-Landau e.V. eine rauschende Ballnacht mit Tanz und Showeinlagen aus. Der "Ball der Saison" zählt seit 50 Jahren zu den kulturellen Höhepunkten in der Region. Die Gäste, in eleganter Abendrobe, wurden schon im stimmungsvoll dekorierten Foyer mit dem traditionellen Sektempfang begrüßt. Hierbei war die Vorfreude auf einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Abend an jedem Stehtisch offensichtlich.

 

Gegen 20 Uhr wurde der Ballsaal geöffnet und die Gäste konnten ihre Plätze einnehmen. Olaf Paul,   TSC-Präsident, moderierte den Abend, der neben den tollen Show-Programmpunkten auch reichlich Raum für das Publikum zum Tanzen bot. Das Gala und Showorchester Kim und Kas hatte alle Rhythmen vom Walzer über den Cha Cha Cha bis hin zu Disco Fox und Salsa im Repertoire und auch Musikwünsche durften geäußert werden.

Der Ball wurde von der Tanzsportjugend des Vereins eröffnet, die eine extra für diesen Abend einstudierte Choreographie mit Lateinamerikanischen- , HipHop und Standardtänzen zeigten.

Doch die Gäste sind nicht nur zum Tanz in die festlich beleuchtete Festhalle gekommen, sondern sie durften auch die sehenswerten Showeinlagen von Erich Klann und Oana Nechiti, bekannt aus der TV-Show "Let´s dance", genießen.

 

Mit einem schwungvollen Charleston eröffnete das charismatische Tanzpaar ihre Show. Der zweite Showtanz war ein Tango, wofür sich Oana Nechiti umkleidete. Diese kurze Pause nutzte der Moderator, Olaf Paul, um ein wenig mit Erich Klann zu plaudern. Thema war natürlich die Fernsehshow "Let´s Dance" und insbesondere das harte Training, dem sich seine prominenten Tanzpartnerinnen stellen müssen. Um die Tanzpartnerin auf dem Parkett gut aussehen zu lassen, sind, so Erich Klann, täglich zwischen 4 - 5 Stunden Training notwendig, was ihm den Spitznamen "Schwerich" eingebracht hat. Im zweiten Teil des Showprogramms zeigte das prominente Tanzpaar einen ChaChaCha sowie den Jive als Zugabe, zu den Orchesterklängen von Kim und Kas.

 

Diese Darbietungen offenbarten allen Zuschauen ein Weltklasseformat. Die Choreographien der vorgenannten Tänze waren unglaublich anspruchsvoll und in Perfektion ausgeführt. Bei Let´s dance hätte es durchweg die volle Punktzahl und Standig Ovations gegeben. Und auch hier zeigte sich das Landauer Publikum fasziniert und begeistert und belohnte diese Leistung mit viel Applaus.

 

Auch weit nach Mitternacht ebbte die Tanzbegeisterung der Gäste nicht ab und sie wurden von der Showband in den neuen Tag begleitet.

Oana und Erich waren schon am Vormittag in der Stadt und gaben ab 14 Uhr Trainingsstunden in Langsamer Walzer, Disco Fox und ChaChaCha. Etliche Tanzbegeisterte nahmen daran teil, um von dem sympathischen Paar viel zu lernen.

Für  "Save the Date" kündigte Olaf Paul abschließend den 30. November 2019 als Termin für den 51. Ball der Saison an.

 

Bilder:

     

 

 

-------------------------------------------------------------------

 

Link zu den Workshops mit Erich Klann und Oana Nechiti!

 

-------------------------------------------------------------------

 

Der Run auf die Karten hat begonnen!!

Nur noch begrenztes Kontingent vorhanden!

 

 

Mehr Infos, Kontakt und Kartenbestellung hier! 

 

 

Let´s Dance Profis  Erich Klann und Oana Nechiti kommen zum TSC Landau e.V.

 

Der Tanzsport-Club Landau e.V. freut sich außerordentlich mitteilen zu können,

dass die Let´s Dance Proffessionals Erich Klan und Oana Nechiti zum 50-zigsten

Ball der Saison am 1. Dezember 2018 nach Landau kommen!

Als  Höhepunkte des Ballabends werden Erich Klann und Oana Nechiti mehrere Shows aus

 Ihrem Repertoire zeigen. Erich Klann konnte die beliebte Tanz-Show- schon zwei Mal gewinnen,

 ebenso das Weihnachtsspezial 2013. Oana Nechiti konnte mit Ihren Partnern mehrfach in die

Spitzengruppe tanzen. Beide sind erfolgreiche S-Klasse-Tänzer Standard und Latein! 

 

Am Nachmittag des 1. Dezember wird der TSC Landau e.V. Workshops 

- offen zur Teilnahem für alle Interessierten- mit Erich Klann und Oana Nechiti anbieten.

Die Zeiten, Themen und Details zur Anmeldung werden noch veröffentlicht.

Wer also Lust hat mal mit den Let´s Dance Profis Erich Klann und Oana Nechiti zu trainieren

und diese Live mit Ihren Shows zu sehen sollte sich den 1. Dezember 2018 schon mal vormerken.

Weiter Info folgt! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.09.2018:

Festakt am 30.09.2018 im Haus am Westbahnhof

 

50 Jahre TSC-Landau e.V.

 

Der TSC-Landau e.V. hat mit einem Festakt im "Haus am Westbahnhof" in Landau sein 50-jähriges Bestehen gefeiert. Hierzu waren neben den Mitgliedern des Vereins auch Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Sport eingeladen.

 

Mit Oberbürgermeister Thomas Hirsch war die Stadt Landau vertreten. Aus dem Bereich der  Politik kamen im Weiteren Dr. Thomas Gebhart, Mitglied des Bundestages und Christine Schneider, Mitglied des Landtages. Aus der Bankenwelt durfte der Präsident des TSC-Landau e.V. den Vorsitzenden Vorstand Christoph Ochs von der VR Bank Südpfalz eG. und den Abteilungsdirektor der Sparkasse SÜW, Andreas Grell, begrüßen. Im Bereich des Sports waren Peter Esmann, Vorsitzender der Stiftung Sportförderung im Tanzsport Rheinland-Pfalz, Heinz Pernat, Vizepräsident des Tanzsportverbandes Rheinland-Pfalz und Mirko Bohnert, stellvertretender Sportkreisvorsitzender des Sportbundes Pfalz zu Gast. Weiterhin wollten rund 100 Mitglieder des TSC-Landau e.V. den Feierlichkeiten zum "50sten" beiwohnen.

 

Der Vereinspräsident Olaf Paul blickte zurück auf die vergangenen 50 Vereinsjahre. In seiner Rede wurde der Beginn des Vereins aufgegriffen. Zur Vereinsgründung erschienen am 24.09.1968 35 tanzbegeisterte Personen. Zum ersten Vorsitzenden wurde Wilhelm Jolie (inzwischen leider verstorben) gewählt. In der Presse erschien über die Clubgründung am nächsten Tag ein Bericht mit der Überschrift:

"Klein unser Häuflein - groß unser Mut." (Zitat aus der Antrittsrede des Vorsitzenden)

Jolie gab der Hoffnung Ausdruck, dass bald weitere Mitglieder den Club um Aufnahme ersuchen würden. Damit hat er voll ins Schwarze getroffen. Leider musste er den Vorsitz aus beruflichen Gründen schon ein Jahr später abgeben. Zum neuen Präsidenten wurde Hermann Wienholt gewählt. In der Festschrift sind alle bisherigen Präsidenten erwähnt.

Oberbürgermeister Thomas Hirsch betonte die jeweils perfekt organisierten Turniere, Feste und Bälle des TSC-Landau. Er war schon oft im Haus am Westbahnhof, doch heute hat er zum ersten Mal erlebt, dass der Veranstalter vor Beginn auf die Notausgänge hinweist. Er hob die breite Auswirkung des Vereins hervor, von der Jugend bis zu den Senioren, das gesellschaftliche sozialen Engagement und die Integration.

Dr. Thomas Gebhardt, Mitglied des Bundestages, eröffnete seine Grußworte mit einem Zitat:

"Die Kunst des Lebens besteht darin, im Regen zu tanzen, statt auf die Sonne zu warten."

Er betonte, dass Tanzen gerade in der heutigen Zeit der modernen Medien insbesondere für Kinder und Jugendliche besonders wertvoll ist und zwar in körperlicher und seelischer Hinsicht, denn Tanzen macht glücklich und gesund.

Auch Christine Schneider, Mitglied des Landtages, schloss sich ihren Vorrednern an. Sie zitierte einen Forscher, der gesagt hat, dass Tanzen und Rhythmus zum Menschen gehören so wie der aufrechte Gang. Tanzen ist Sport, Ritual, Kunstform und Therapie. Tänzer und Zuschauer werden vom Tanzen verzaubert und emotional angesprochen.

Dies konnten sogleich drei Turnier-Tanzpaare des TSC-Landau unter Beweis stellen. Olaf Paul erklärte, um erfolgreich zu sein, müssen diese 3-6 mal pro Woche und am Wochenende trainieren. Trotz dieses zeitlichen Aufwandes bringen die Tänzer auch gute Schulnoten, denn in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.

Danach folgten die weiteren Grußworte von Christoph Ochs, Vorsitzender des Vorstands VR Bank Südpfalz eG und Andreas Grell, Abteilungsdirektor der Sparkasse SÜW, die sich bereit erklärten, bei der Suche nach einem Vereinshaus beratend zur Seite zu stehen, da dies jeweils zu ihrem Kerngeschäft zählt.

Nach einer weiteren Showtanzeinlage erwähnte der Vorsitzende der Stiftung Sportförderung, dass der TSC Landau die Stiftung mit aus der Taufe gehoben hat. Er ging auf die damalige, unruhige Zeit der Studentenbewegung und Bürgerbewegung ein, in der es keine Stabilität aber bereits Tanzturniere gab. Die Tanzgarderobe waren damals Smoking und Tüllkleid.

Anschließend teilte Heinz Pernat den Gästen mit, dass der TSC-Landau e.V. mit zu den größten und wichtigsten Vereinen im Verband des Tanzsportverbandes Rheinland-Pfalz gehört. Das Angebot des TSC-Landau e.V. umfasst mehr als 30 Stunden, darunter Disco-Fox und 8 Hobbykreise. Außerdem ist er immer unter den Top 10 in Rheinland-Pfalz mit Landesmeister- und Vizelandesmeistertitel. Zudem ist er regelmäßiger Ausrichter der Landesmeisterschaft.

Mirko Bohnert, stellvertretender Sportkreisvorsitzender, hat mit seinen Grußworten die Ehrenurkunde des Sportbundes Rheinland-Pfalz überreicht.

Nach den Grußworten der Ehrengäste nahm der Präsident die Ehrung der beiden Gründungsmitglieder des Vereins, Elke Stalter und Heinz Stransky vor. Diese waren zur Gründung in den Verein eingetreten und ihm bis heute durch ihre Mitgliedschaft treu geblieben.

Im Anschluss an die herzlichen und sehr persönlichen Grußworte, Tanzdarbietungen und Ehrungen, nutzten die Anwesenden die Gelegenheit, bei Fingerfood-Buffet und Sekt, ihre Kontakte zu pflegen und auszubauen.

 

Hier einige Bilder:

 

Olaf Paul bei der Festansprache Die Festversammlung

Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft: Heinz Stransky und Elke Stalter

Julian Gümpel und Lucy Hoffmann Dennis Vörhinger und Elina Ulrich William Lauth und Juli Maria Scherer

Die Festredner:

Olaf Paul, Präsident des TSC Landau Thomas Hirsch, Oberbürgermeister Dr. Thomas Gebhart, MDB Christine Schneider, MDL Christoph Ochs, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Südpfalz

 

Andreas Grell  , Abteilungsdirektior der Sparkasse SÜW Peter Esmann, Vorsitzender der Stiftung Sportförderung im Tanzsport Heinz Pernat, Vizepräsident des TRP Mirko Bohner, stellv. Sportkreisvorsitzender

 

Weitere Eindrücke:

Oben: Geschenk von Hans Peter Bishof und Roswitha Paulsen Oben: Urkunde des Sporbundes überreicht von Mirco Bohnert

 

 

25. August 2018:

Jubiläumsturnier 50 Jahre TSC Landau e.V. am Samstag, 25. August 2018

 

Der Tanzsport-Club Landau e.V. präsentiert am Samstag, 25. August 2018 das

Jubiläumsturnier 50 Jahre TSC-Landau in den Lateinamerikanischen Tänzen und den Standardtänzen.

Die Veranstaltung findet im Dorfgemeinschaftshaus in 76879 Hochstadt, Im Kirchacker 10 statt.

Insgesamt werden 10 Turniere geboten. Die  Standardturniere der Senioren II und III Klasse A

und B beginnen um 10:00 Uhr.

Darauf, um 14.15 Uhr, folgen die Lateinturniere der Kindern I/II D.

Danach sind die Junioren I D und C und Junioren II C zu sehen.

Gegen 16.15 Uhr tanzt die Jugend B Latein, gefolgt von der Hauptgruppe A Latein.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 4.- EUR, Kinder, Jugendliche, Studenten und Auszubildende

haben freien Eintritt. Für das leibliche Wohl der Zuschauer und Teilnehmer sorgt das bewährte

Team des TSC Landau mit Kaffee und Kuchen, Kaltgetränken und weiteren Speisen.

Der TSC Landau lädt alle Tanzsportbegeisterten zu diesem Event nach Hochstadt ein und würde

sich über ein reges Interesse an diesem Jubiläumsturnier freuen.

 

 

19. Mai 2018 : Discofox-Spaßwettbewerb, Bilder und Eindrücke...

 

 

 

 

 

12. Mai 2018:

Turniersieg und Platzierungen in Rastatt!

 

Im schönen Ambiente des Theatersaals der Reithalle in Raststatt, fand am Samstag,

 dem 12. Mai, das Mai-Turnier statt. Ausrichter war der 1. TSC Rastatt e.V. .

Vom TSC Landau starteten im Turnier der Junioren II C Latein die beiden Turnierpaare

Marian Yanakiev und Christina Miller sowie Daniel Miller und Alina Boschmann. Marian und Christina

erreichten mit ihrer sehr guten Leistung den 1. Platz (von insgesamt 9 Turnierpaaren)

und Daniel und Alina konnten mit dem 3. Platz in Anrechnung auf bisherige Platzierungen

in die nächste Startklasse "B" aufsteigen.

Im Folgeturnier der höheren Leistungsklasse B gingen vom TSC Landau das Tanzpaar

Marcel Klonig und Clara Spadinger an den Start und auch Daniel und Alina durften als

Aufsteiger ihr erstes Turnier in dieser Klasse bestreiten. Nach einer Sichtungsrunde

wurde in Anbetracht der geringen Starterzahl von 5 Paaren gleich das Finale ausgerufen.

Neben den üblichen Lateinamerikanischen Tänze wie Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba

und Jive sieht die Klasse B auch den Paso Doble vor.

Mit einer sehr guten Leistung und einem nur hauchdünnen Vorsprung zum Bestplatzierten

 konnten sich Marcel und Clara über den 2. Platz freuen. Daniel und Alina belegten den 5. Platz.

 

 

 

28.04.2018:

 

Weltmeisterliches Tanzsport-Training mit Oxana Nikiforova,

 

Der Tanzsport-Club Landau e.V. feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum.

Neben diversen offiziellen Events wie z.B. offizieller Festakt am 30.9.2018,

Goethepark-Plauderei am 24.06.2018 oder dem 50. Ball der Saison am 01.12.2018

gibt es auch diverse Zusatzangebote für die aktiven Mitglieder. In diesem Rahmen

hatte der TSC Landau e.V. die 3-fach Weltmeisterin der Lateinamerikanischen

Tänze Oxana Nikiforova zu einem Workshop und Einzeltrainingseinheiten mit den

Landauer Lateinpaaren am Samstag, 28.4.2018 eingeladen.

Oxana Nikiforova war 2002, 2003 und 2004 Weltmeisterin der Amateure in den

Lateinamerikanischen Tänzen. Sie hat nach der Beendigung Ihrer aktiven Tanzsport-Karriere

über Trainerin-C-, Trainerin-B die Ausbildung zur Tanzsport-Trainerin-A erfolgreich

absolviert. Oxana Nikiforova ist Wertungsrichterin national und wurde als Wertungsrichterin

 international von der WDSF, das ist die World DanceSport Federation berufen.

Der Trainingstag mit Oxana startete mit zwei Einzeltrainingseinheiten, gefolgt von einem

 Eineinhalbstündigen Workshop in Form eines Gruppentrainings, an dem 9 Paare teilnahmen.

Thema des Workshops war die Samba. Oxana Nikiforova erläuterte zu Beginn,

wie man die Schnelligkeit und Charakteristik der Bewegung durch entspannen und "loslassen"

 verbessen kann, gefolgt von Übungen zur Verbesserung der binnenkörperlichen Bewegungsabläufe.

Alle Trainingsansätze und Übungen wurden von Oxana äußerst eindrucksvoll demonstriert

und den Paaren auch durch Körperkontakt mit der Trainerin vermittelt wie sich "das" anfühlen muss!

Anschließend wurde dies an einer recht anspruchsvollen Trainingsfolge geübt und vertieft,

Nach dem Workshop wurde der Tag mit weiteren Einzeltrainingseinheiten fortgesetzt.

Das Feedback der Lateintänzer war eindeutig, tolle Persönlichkeit, überhaupt nicht abgehoben,

 sehr kompetent, super Training, sollte man unbedingt wiederholen!

Oxana Nikiforova ist als Trainerin und Wertungsrichterin sehr gefragt, so ging es am Abend

 von Landau aus wieder zum Zug nach Mannheim, von dort nach Kassel zum nächsten

 Training und Ende der Woche dann direkt weiter zu einer großen Turnierveranstaltung in die 

 Niederlande. Umso mehr stolz sind die Organisatoren des TSC, dass es gelungen ist

Oxana Nikiforova zu einem Trainingstag nach Landau zu holen.

Da nun der persönliche Kontakt hergestellt ist, ist es sehr wahrscheinlich, dass die "Fortsetzung folgt"!

Die Bilder zeigen Oxana Nikiforova beim Workshop und im Einzeltraining

 

 

 

 

10.04.2018

Tanzsport-Club Landau e.V. erhält Förderpreis für vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit!

 

Die Stiftung Sportförderung im Tanzsport Rheinland-Pfalz hatte im November 2017 mit Unterstützung

der Lotto-Stiftung Rheinland-Pfalz drei Förderpreise für vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit ausgelobt.

Neun Vereine/ Tanzsportabteilungen aus Reinland-Pfalz reichten ihre Bewerbungen ein, darunter auch

der Tanzsport-Club Landau e.V. mit der Darstellung seines ganzheitlichen Konzeptes im Bereich der

Jugendarbeit.

Die Bekanntgabe der Gewinner der Förderpreise erfolgte im Rahmen des TRP-Verbandstages am 15.04.2018.

Bis zu diesem Zeitpunkt wurde das Votum der Jury geheim gehalten. Aufgrund der Einladung wusste der TSC nur,

dass er unter den Preisträgern ist, aber nicht auf welchem Platz. Nachdem auf Platz 3 der Tanzsportclub Worms

und auf Platz 2 die TSG Grün-Weiß Kirchheimbolanden aufgerufen wurde, war die Freude bei Vizepräsident

Christian Klamtt und Präsident Olaf Paul groß. Der TSC Landau e.V. wurde für sein Engagement im Bereich

Kinder- und Jugendarbeit mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Unter dem Applaus von zahlreichen Funktionären

aus den Vereinen des Tanzsport-Verbandes Rheinland-Pfalz (TRP), überreichte der Vorsitzende der Stiftung

Sportförderung im Tanzsport Rheinland-Pfalz, Peter Esmann, die Urkunde mit Förderpreis in Höhe von 500.- EUR

an den Präsidenten des TSC Landau e.V., Olaf Paul.

Zitat aus der Begründung für die Auswahl: "Der Verein bestach die Juroren durch die eingereichten

Bewerbungsunterlagen, die im Hinblick auf Quantität und Qualität sehr beeindruckt haben.

Das Gesamtprogramm kann sich mehr als sehen lassen: Show- und Schnuppertage, Aktion Kindergarten,

Kinder- und Jugend-Clubmeisterschaften, Teilnahmen an Kindertag, Tag der Vereine, etc."

Zitat aus der Bewerbung: "Wie sie sehen, verstehen wir Jugendarbeit nicht als einzelnes Projekt,

sondern als ein ineinandergreifendes und sich ergänzendes nachhaltiges, mittel- bis langfristig

angelegtes Gesamtkonzept aus diversen Einzelaktionen."

Der Tanzsport-Club Landau e.V. wird die Auszeichnung zum Anlass nehmen, um die Kinder- und

Jugendarbeit weiter zu intensivieren!

Bilder:

Bild 1: Überreichung der Förderpreise:

- Ganz links: Herr Mathias Hußmann, Präsident des Tanzsportverbandes Rheinland-Pfalz.

- Ganz rechts: Herr Peter Esmann, Vorsitzender der Stiftung Sportförderung im Tanzsport

  Rheinland-Pfalz 

- Mitte: Olaf Paul, Präsident des Tanzsport-Club Landau e.V.

Bild 2:

- Rechts: Christian Klamtt, Vizepräsident des Tanzsport-Club Landau e.V.

- Links: Olaf Paul, Präsident des TSC Landau e.V.

Bild 3: Urkunde.

 

 

 

11.03.2018

Gebietsmeisterschaft Süd Kombi in Fürth.

 

William Lauth und Julia Maria Scherer vom TSC Landau e.V. tanzten am Sonntag, den 11.03.,

bei der Gebietsmeisterschaft Süd Kombi in Fürth. Veranstalter war der TSC Rot-Gold Casino Nürnberg e.V. 

Dieses Turnier ist ein 10 Tänze Turnier. Das heißt, die Teilnehmer tanzen alle 10 klassischen Turniertänze.

 Dabei handelt es sich um die Tänze Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und

Quickstep aus dem Bereich der Standardtänze, sowie die Tänze Samba, Rumba, Cha-Cha-Cha,

Paso Dobler und Jive von den Lateinamerikanischen Tänzen. An den Start gingen 17 Paare.

William und Julia konnten sich klar für das sechspaarige Finale qualifizieren. Nach insgesamt

30 Tänzen stand fest, dass sie knapp am Treppchen vorbei, auf den vierten Platz kamen.

In der Standardsektion wurden sie sogar auf den dritten Platz gewertet. Dies war ein großer

 Erfolg für das talentierte Paar und gleichzeitig Ansporn, um bei der

 Deutschen Meisterschaft Kombi am 22.04.18 in Heilbronn, alles zu geben.

 

 

 

14.02.2018

Landesmeisterschaften Kinder / Jugend / Junioren Latein 2018

5 Turnierpaare des TSC Landau e.V. bei Landesmeisterschaften der Hauptgruppe Latein

Zweiter Platz für Julian Gümpel und Lucy Hoffmann mit Aufstieg nach Startklasse A

 

5 Tanzsportpaare vom Landauer Tanzsportverein, die in den Startklassen B bis S (Sonderklasse) tanzen, nahmen an den Landesmeisterschaften der Hauptgruppe Latein, am vergangenen Samstag, den 10. Februar 2018, in Bad Kreuznach teil. Der TSC Crucenia Bad Kreuznach e.V. richtete die Landesmeisterschaften in der sehr gut besuchten Jakob-Kiefer-Halle aus.

 

Marcel Klonig und Clara Spadinger tanzten nach ihrem Aufstieg in die Klasse B ihr erstes Turnier in der Hauptgruppe. Sie starteten zusammen mit ihren Vereinskollegen Julian Gümpel und Lucy Hoffmann in einem Feld von 11 Paaren. Marcel und Clara konnten sich über den Einzug in das Finale und den 6. Platz freuen.  Lucy und Julian überzeugten die Wertungsrichter mit ihren Darbietungen und wurden auf Platz 2 des Siegertreppchens gewertet. Die beiden haben die Silbermedaille erhalten und durften sich darüber hinaus über den Aufstieg in die höhere Startklasse A freuen.

 

Danach folgte das Turnier der Startklasse A. Die Landauer waren dabei, mit den Tanzpaaren Dennis Vöhringer und Elina Ulrich sowie William Lauth und Julia Maria Scherer in einem Startfeld von 12 Paaren, präsent. Nach einer erfolgreich absolvierten Vorrunde, ertanzten sich William Lauth und Julia Maria Scherer den sechsten Platz im Finale.

 

Als Höhepunkt und vor einem fasziniertem Publikum wurde das Turnier der Sonderklasse ausgetragen. Vom TSC Landau nahmen an dieser höchst anspruchsvollen Leistungsklasse Dario Leanza und Daniela Paul teil. Bei 10 Tanzpaaren war eine Vorrunde vorgesehen, durch die sich die beiden für das Finale qualifizierten. Dario und Daniela erreichten mit ihrem Auftritt den 4. Platz.

 

Lucy und Julian Lucy und Julian

 

 

04.02.2018

Landesmeisterschaften Kinder / Jugend / Junioren Latein 2018

 

Die diesjährigen Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz Kinder/Junioren/Jugend Latein wurden

am 4. Februar 2018 vom Tanz-Club Rot-Weiss Kaiserslautern in der Mehrzweckhalle Kaiserslautern-Erfenbach

 ausgetragen. Die Halle war sehr gut besucht und bei guter Stimmung wurden die neuen Landesmeister i

n den Klassen der Kinder, Junioren und Jugend D bis A - Latein gesucht.

 

Der TSC Landau e.V. war mit 5 Paaren vertreten. Im Turnier der Kinder D-Latein stellten sich

Adyen Miron Spielberger und Luisa Zotz den Wertungsrichtern. Sie erreichten in einem Startfeld

mit 14 Paaren die Zwischenrunde und belegten den 8. Platz. Die beiden tanzten anschließend das

Turnier der Junioren I D Latein. Hier belegten sie Platz 10-12 von 21 Paaren. Im gleichen Turnier

tanzten auch Marian Yanakiev und Christina Miller. Sie erreichen über eine Vorrunde sowie eine

 Zwischenrunde die Endrunde mit 7 Paaren und beendeten das Turnier mit Platz 3,  Bronzemedaille

Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz. Mit dieser Platzierung war der Aufstieg in die Junioren I C perfekt.

Bei diesem Turnier der Junioren I C nahmen die beiden gleich teil. Sie präsentierten sich in ihrem

ersten C Turnier gut und erreichten in der Endrunde den 5 Platz. Weiter ging es mit dem Turnier

Junioren II C Latein. Wieder tanzten Marian Yanakiev und Christina Miller und auch hier belegten

sie den 5. Platz. Daniel Miller und Alina Boschmann vom TSC Landau starteten im gleichen Turnier.

Sie konnten den 2. Treppchenplatz und somit die Silbermedaille Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz,

Vizelandesmeister, für sich beanspruchen.

 

Anschließend folgte das Turnier der Jugend C Latein. Hier tanzten wiederum Daniel Miller und

Alina Boschmann. Sie erhielten hierbei ihre 2. Silbermedaille und erneut den Titel Vizelandesmeister.

Auch das Landauer Paar Marcel Klonig und Clara Spadinger waren in diesem Turnier am Start.

Sie präsentierten sich souverän und konnten die Wertungsrichter von sich überzeugen. Marcel und Clara

belegten den ersten Podiumsplatz. Dafür bekamen sie die Goldmedaille und den Titel Landesmeister

Rheinland-Pfalz. Als Sieger in diesem Turnier konnten die beiden nun im nächsten Turnier der Jugend B Latein

teilnehmen. Im Feld von sieben Paaren erreichten sie in der B-Klasse die Endrunde und schlossen das Finale

 mit dem vierten Platz. Mit diesem Ergebnis haben Marcel und Clara die erforderlichen Platzierungen und

Aufstiegspunkte erreicht und sind in die höhere Startklasse der Jugend B Latein aufgestiegen.

Zuletzt wurde das Turnier der Jugend A-Latein ausgetragen. Im Feld von 9 Paaren starteten

William Lauth und Julia Maria Scherer vom TSC Landau. Sie qualifizierten sich für die Endrunde

und erreichten den 5. Platz.

 

 

 

 

27. und 28.01.2018

Tanzsport: Vorbereitung auf Landes- und Deutsche Meisterschaften

Wie schon seit vielen Jahren gingen die Tanzsportler des Tanzsport-Club Landau e,V. auch in diesem

Jahr wieder ins „Trainingslager“, um sich auf die anstehenden Landes- und Deutschen Meisterschaften

vorzubereiten. Aus Termingründen wurde das Trainingswochenende am 27./ 28.01.18 im Clubsaal

des TSC Landau e.V. durchgeführt, da trotz frühzeitiger Organisation die passenden Termine in der

Sportschule in Edenkoben schon belegt waren. Los ging´s am Samstag 9:30 Uhr, Ankunft, Aufwärmen

 und erste Trainingseinheit 2 Stunden. Als Thema für den ersten Trainingstag hatte Trainerin

Natalyia Magdalinova Präsentation, Bewegung der Arme gewählt.  Nach der Mittagspause folgte die

2. Trainingseinheit, 2 Stunden gefolgt von 1,5 Std Practice. Nach dem Abendessen folgte der gemütliche

Teil mit verschiedenen Spielen zur Entspannung. Der erste Trainingstag endete um 19:30 Uhr.

Sonntag früh 9:30 Uhr standen die 18 Tanzsportler wieder auf dem Parkett. Trainer Anton Ganopolsky

 bearbeitet in zwei je zweistündigen Trainingseinheiten die Themen charakteristische Bewegung in

Samba und Jive.      Zum Ende des Trainingswochenendes am Sonntag um 15:00 Uhr wurde das

Gelernte nochmals resümiert und als Trainingsaufgabe mit „nach Hause“ gegeben! Dank der freundlichen

Unterstützung der Familie Lauth, Restaurant Castell, Leinsweiler und des Restaurants Piccola Italia 

Landau, war auch für das leibliche Wohl der Tanzsportler bestens gesorgt.  Mit dieser Vorbereitung

werden die Paare des TSC bei den Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz Jugend Latein am 04. Februar

 in Kaiserslautern (5 Paare des TSC Landau e.V.) und bei den Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz

Hauptgruppe Latein am 10. Februar in Bad Kreuznach (5 Paare des TSC Landau),  bei den

Deutschen Meisterschaften am 25.2. in Berlin, (William Lauth / Julia Maria Scherer) und bei den

 Deutschen Meisterschaften am 17.3. in Bremen (Dario Leanza / Daniela Paul) antreten!

Wir werden über die erreichten Ergebnisse berichten.

 

 

 

 

Berichte aus 2018

Berichte aus 2017

Berichte aus 2016

Berichte aus 2015

Berichte aus 2014

Berichte aus 2013

Berichte aus 2012

Berichte aus 2011

Berichte aus 2010

Berichte aus 2009

Berichte aus 2008

Berichte aus 2007

Berichte aus 2006

Berichte aus 2005