TBW Trophy

Am Samstag, den 17.11.2012 erreichten das Landauer Paar Peter Bischof/Roswitha Paulsen beim TBW Trophy Abschlussturnier, das vom TSC Rot-Gold Sinsheim ausgerichtet wurde, in der Klasse Sen III C Standard den 4. Platz. Auf Grund dieses guten Tagesergebnisses beim Abschlussturnier sicherte sich das Paar in der TBW Trophy Gesamtwertung 2012 den sechsten (6.) Platz in seiner Klasse.

Das Paar Paulsen/Bischof bei der Siegerehrung

Der TSC Landau hat ein neues Sen. III S Paar

Beim 3. Qualifikationsturnier der TBW-Trophy am 4.11. 2012 in Leonberg- Gebersheim, ertanzten sich Matthias und Renate Polloczek in einem spannenden Finale Platz 3 von 8 Paaren. Nachdem sich die Wertungsrichter über die Vergabe von Platz 1 und 2 sofort einig waren, entbrannte zwischen drei Paaren ein hartes Ringen um den begehrten 3. Platz. Das Quäntchen Vorsprung gegenüber den anderen Kandidaten um Platz drei holte sich das Paar mit der Wertung im Wiener Walzer. Damit waren alle Qualifikationen für den Aufstieg in die Senioren Sonderklasse erreicht (10 Platzierungen und 277 von 250 Punkten).

Das Paar begann am 06.01. 2007 die Turniertanzlaufbahn. Im September des gleichen Jahres wurden sie Dritter bei der LM Sen. III D und stiegen im gleichen Monat in die Sen. III C auf. Bei der LM im Juni 2008 ertanzten sie sich bei den Sen. III C ebenfalls den 3. Platz und stiegen acht Tage später auf nach Sen. III B. Bereits im März 2009 waren die notwendigen Platzierungen und Aufstiegspunkte für den weiteren Aufstieg in die A- Klasse erreicht. Nun stand ihnen die Tür zu nationalen und Internationalen Turnieren offen. Im März 2012 tanzten sie 2 WSDF Turniere beim Vienna Dance Cours im historischen Rathaussaal in Wien. Im August verglichen sie sich bei der GOC in Stuttgart mit internationalen Paaren. Höhepunkt des Jahres war die Teilnahme am WDSF Grand-Prix of the City of Pétange in Luxemburg, wo sie sich für die 24er Endrunde qualifizieren konnten. Mit den Erfolgen dieser vier Turniere, stehen sie z.Zt. auf Platz 335 der Weltrangliste.

Ehepaar Polloczek tanzen auf der GOC

20. Tanzsporttage beim Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach

William Lauth und Isabella Graf starteten 10.11.2012 in Stuttgart-Feuerbach bei den "Stuttgarter Tanzsport-Tagen" und ertanzten sich mit drei 1. Plätzen überzeugend den Gesamtsieg bei den KIN D ST unter 4 Paaren. Bei den KIN D LAT erreichten Sie den 4. Platz von 8 Paaren.
Jonas Seiter und Adriana Scherer haben mit 13 Einsen eindeutig bei den JUN II D Latein gesiegt und sind in die JUN II C Latein aufgestiegen. In der Gruppe JUN I C Standard sicherten sich Patrick Wisser und Lucy Hoffmann mit dem 3. Platz von 5 Paaren eine weitere Platzierung.

William und Isabella bei der Siegerehrung

Paul / Renno-Paul auf Platz 7 in Paris

Das Landauer Standard-Paar Olaf Paul und Christl Renno-Paul war am Freitag beim SAPHIR´S Cup 2012 in Paris- Ponault-Combault am Start. Am Weltranglisten-Turnier der Senioren III Standard nahmen 45 Paare aus ganz Europa teil. Bewertet wurden die Tänzer von 13 internationalen Wertungsrichtern. In Vor- erster und zweiter Zwischenrunde konnten sich die Landauer gut in Szene setzten und erreichten das mit 7 Paaren getanzte Finale des Turniers. Bedingt durch eine leichte Erkältung konnten die Beiden aber im Finale (4. Runde des Turniers) nicht nochmals zulegen und belegten im Gesamtklassement Platz 7 von 45 Paaren. Aktuell steht das Landauer Paar Olaf Paul und Christl Renno-Paul auf Platz 18 von 683 Paaren der Weltrangliste Senioren III Standard.

 

Heilbronner Tanzsporttage 2012 am 27.und 28 .10.2012 in Heilbronn-Sontheim

Dreimal erster Platz für den TSC Landau. Der ATC Blau-Gold in der TSG 1845 Heilbronn richtete am Wochenende 38 Tanzturniere in den Startklassen Kin - Jun I -Jun II- Jug- HGR-HGR II Standard und Latein D bis A Klasse aus.
Lukas Leiner und Jennifer Spilker starteten für den TSC Landau am Samstag in der HGR D St und erreichten mit 14 Einsen den 1. Platz von 10 Paaren. Als Siegerpaar nahmen sie am nachfolgenden Turnier der HGR C St mit 21 Paaren teil. Mit Erreichen des achten Platz in ihrem ersten C Turnier füllten sie ihren Punktestand auf und sind in die HGR C St aufgestiegen. Am Sonntag haben sich Daniela Paul und Dario Leanza in der Hauptgruppe A-Latein mit 24 von 25 möglichen Einsen Platz 1 von 8 Paaren ertanzt. Bei den Kindern D Standard ertanzten sich mit der Majorität von 9 Einsen William Lauth und Isabella Graf Platz 1 von 8 Paaren. Jonas Seither und Adriana Scherer erreichten bei den Junioren II D Latein Platz 2 von 7 Paaren. Jetzt fehlt dem Paar nur noch 1 Punkt zum Aufstieg in die C-Klasse.

William und Isabella

Erfolgsserie für Watgen-Prediger geht weiter

Das Ehepaar Watgen-Prediger erreichte im Monat Oktober zum 6. Mal in Folge einen Treppchenplatz, dieses Mal beim Tanzsportturnier des TSC Rot-Weiß Karlsruhe e.V. am 27.10.2012. Mit Platz 2 von 9 Paaren sicherten sie sich in der Klasse der Senioren II A Standard die 10. Platzierung für den Aufstieg in die höchste Tanzturnierklasse, die Sonderklasse. Für 2013 stehen jetzt noch einige größere Turniere an, um die ebenfalls benötigten Punkte für diesen Aufstieg zu ertanzen.

Paar Prediger-Watgen

Pleidelsheim

Erster und zweiter Platz für Watgen-Prediger

Beim Pokal-Tanzsportturnier des TC Neckartal Pleidelsheim e.V. ertanzten sich die Landauer Marc Watgen und Vera Prediger, am Sonntag den 14. Oktober, in der Klasse der SEN II A über 3 Runden souverän den Turniersieg. Am Start waren 13 Paare.
Gleich im Anschluss starteten sie bei den SEN I C Latein und erreichten bei diesem Turnier den 2. Platz von 8 Paaren, wobei sie die Rumba klar für sich entscheiden konnten.(mp)
Paar Prediger-Watgen

 

Ruchheim

Der TSC Grün-Gold Casino Ludwigshafen richtete sein Tanzsportturnier am 13. 10. 2012 in Ludwigshafen-Ruchheim aus. Bei den SEN II C Standard starteten Klaus und Silvana Wünschel. Nach Vor- und Zwischenrunde sicherten sie sich in der Endrunde Platz 3 von 12 Paaren. Die Landauer Marc Watgen und Vera Prediger ertanzten sich einen zweiten Platz bei den SEN I C Latein unter den 10 gestarteten Paaren.(mp)
Paar Wünschel

 

 

Erfolge-Erfolge-Erfolge

 

Beim Herbst- und Medaillenturnier des TSC Heddesheim am 6.und 7. 10.2012, waren 3 Landauer Turnierpaare am Start. Marc Watgen und Vera Prediger konnten sich in der Klasse der SEN II A Standard in einem Feld von 9 Paaren souverän den Turniersieg mit 21 Einsen und damit die Goldmedaille ertanzen.

Klaus und Silvana Wünschel sicherten sich beim Turnierwochenende des Tanzclub VfG Heddesheim drei Platzierungen. Am Samstag erreichten sie bei den Sen.I C Standard Platz 5 von 9 Paaren und bei den SEN.II C Platz 4 von 15 Paaren. Mit Platz 5 von 8 Paaren bei den SEN I C begann der Sonntag erfreulich. Bei den Sen II C waren 14 Paare angetreten und Wünschels kamen auf Platz 7.

In der Startklasse SEN III C holte sich das Paar Peter Bischof und Roswitha Paulsen am Samstag mit dem 5. Platz von 12 Paaren die letzte fehlende Platzierung. Am Sonntag erreichten sie ebenfalls die Endrunde und kamen auf Platz 6. Nun fehlen den Beiden nur noch 36 Punkte zum Aufstieg in die B-Klasse.

 

Holland Master:
Olaf Paul und Christl Renno-Paul haben am Samstag im Rahmen der Holland Master in Papendal  am WDSF Weltranglistenturnier der SEN III Standard teilgenommen.

Sie erreichten die 3. Runde, das Semi-Finale und beendeten das Turnier als Anschlusspaar zur 7-ner Endrunde mit Platz 8-9 von 47 startenden Paaren.

 

Aufstieg für Patrick Wisser und Lucy Hoffmann - Latein

Das Paar Patrick Wisser und Lucy Hoffmann war am 30.9.12 beim Turnier des TC Blau-Orange e.V. Wiesbaden in den Startklassen JUN 1 D LAT sowie JUN 1 C ST am Start. Im ersten Lateinturnier bekamen sie in allen Tänzen die 1 und sind somit in die C Klasse aufgestiegen. Dort setzten sie sich gleich in einem recht großen Feld von 11 Paaren durch, erreichten das Finale und wurden 4. Am späteren Abend fand das Turnier der JUN 1 C Standard statt. Die beiden waren vor zwei Wochen mit dem Landesmeistertitel ebenfalls in die C Klasse aufgestiegen und erreichten bei ihrem zweiten C Turnier gleich ihre erste Platzierung: 3. Platz von insgesamt 7 Paaren. (pw)

TSC-Rödermark

Peter Bischof und Roswitha Paulsen waren am Samstag, den 15.9.2012 beim TSC-Rödermark in der Senioren III C Standard am Start. In der Vorrunde lagen sie mit 15 Kreuzchen schon auf Platz drei und im Finale konnte das Paar die Leistung wieder abrufen. Vor reichlich Besuchern ertanzten sie im ausgedünnten Starterfeld von 5 Paaren den dritten Platz. Nun fehlt dem erfolgreichen Paar nur noch eine Platzierung zum Aufstieg in die Sen. III B Klasse. Die Urkunde aus der Hand des in Rödermark ansässigen amtierenden Sen. II Standard Weltmeisterpaars Heinz-Josef und Aurelia Bickers in Empfang zu nehmen war ein tolles Gefühl und motiviert das Paar für ihren weiteren Weg im Tanzen. (mp)

Perfekter Aufstieg für Patrick Wisser und Lucy Hoffmann!

Am Samstag, 15. September fanden die Landesmeisterschaften Rheinland Pfalz der Kinder, Jugend und Junioren in den Standardtänzen beim TSC-Crucenia e.V. in Bad Kreuznach statt. Der Tanzsport-Club Landau war mit 3 Kinder- und Juniorenpaaren angereist. Patrick Wisser und Lucy Hoffmann konnten das Turnier der Junioren I D Standard mit „15 mal Platz 1“, d.h. Bestnote für sich entscheiden und wurden damit Landesmeister Rheinland-Pfalz im Feld von 6 Paaren! Mit dieser Goldmedaille und der Platzierung ist das Paar in die nächste Klasse der Junioren I C-Standard aufgestiegen! Aufstieg mit Turniersieg als Landesmeister, perfekt! Die Beiden tanzten als Aufsteiger dann auch die LM der Junioren I C-Standard mit und konnten hier noch die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen! Im Turnier der Kinder I/II Standard waren William Lauth und Isabella Graf am Start. Im Feld von 6 Paaren ertanzten sie Platz 2, d.h. die Silbermedaille und sind Vizelandesmeister Rheinland-Pfalz 2012 in dieser Startklasse. Als drittes Paar der TSC gingen Dennis Vöhringer und Sarah Hoffmann ins tanzsportliche Rennen. Für dieses Paar war die Landesmeisterschaft die Premiere, d.h. ihr erstes Turnier in den Standardtänzen, sie hatten bisher nur Latein getanzt. Im Feld von 3 Paaren belegten sie Platz 2 und sind Vizelandesmeister Rheinland-Pfalz in der Startklasse Junioren II D Standard. Die mitgereisten Eltern und Betreuer des Tanzsport-Club Landau waren mit den Ergebnissen sehr zufrieden und freuten sich mit den jungen Tänzern über insgesamt 4 Titel und Medaillen für den TSC Landau!

Bild der erfolgreichen PaareDas Bild zeigt die Tänzer von rechts nachlinks: Sarah Hoffmann, Dennis Vöhringer, Isabella Graf, William Lauth, Lucy Hoffmann und Patrick Wisser.(mp)

Turniertag in Hochstadt- 2.September 2012

Der TSC Landau veranstaltete am Sonntag, den 2. September 2012 in Hochstadt Tanzturniere für Kinder und Jugendliche in den Standard­ und Lateinamerikanischen Tänzen. William Lauth und Isabella Graf ertanzten sich den ersten Platz bei den Kindern ID Standard und den dritten Platz bei den Kindern ID Latein. Ebenfalls den 1. Platz erreichten Patrick Wisser und Lucy Hoffmann bei den Jun. ID Standard und den 2. Platz bei den Jun. ID Latein. Dennis Vöhringer und Sarah Hoffmann erreichten bei den Jun. IID Latein mit dem 3. Platz eine weitere Aufstiegsplatzierung. Die Paare Jonas Seither / Adriane Scherer und Sebastian Moscelli / Lilly Thau kamen auf die Plätze vier und fünf.(mp)

 

01.09.2012 Grand Prix Of The City Of Petagne - Luxembourg

Beim Grand Prix of the City of Petange in Luxemburg starteten Olaf Paul und Christl Renno-Paul bei den SEN III S. Berechtigte Hoffnung auf den Einzug in das Finale durften sich die Landauer im Startfeld von 26 Paaren machen. In den letzten Wochen hatte das Paar sehr an der Tanzhaltung gefeilt und konnte somit optisch sehr souverän seine Runden drehen. Ebenso sahen das die 11 internationalen Wertungsrichter. Olaf Paul und Christl Renno-Paul standen am Ende des Turniers auf dem 2. Platz hinter dem italienischen Siegerpaar Bruno Lazzareschi und Ida Zotta.(mp)


Bad Liebenzeller Jugend-Tanzfestival 2012

Lukas Leiner und Jennifer Spilker haben am 29.07.2012 in Bad Liebenzell beim Goldbarrenturnier im schönen Spiegelsaal des Kurhauses in der HGR D Standard den 1. Platz von 3 Paaren ertanzt und damit einen 1g-Goldbarren gewonnen. An gleicher Stätte konnten sich Jonas Seiter und Adriana Scherer bei den JUN II D bis zum 2. Platz von 6 Paaren vortanzen.

Beim Tanzwochenende in Enzklösterle erreichten am Sonntag, Peter Bischof und Roswitha Paulsen bei den SEN III C den 4. Platz unter 8 Paaren.

 

The Seventh Mount 2012

Am 21.07.2012 fanden im Sport Complex De Borgh in Zevenbergen NL, WDSF World dancesport Turniere statt. Olaf und Christl-Renno Paul vom TSC Landau tanzten sich in vier Runden bei den SEN III Standard auf den 6. Platz von 39 Paaren. Gleich anschließend ging es ohne große Verschnaufpause bei den SEN II in die nächsten drei Runden. Bis zum 9. Platz von 38 Paaren konnten sich die Beiden erfolgreich durchsetzen. Dies war für das Paar ein neuer Tagesrundenrekord bei internationalen Wettbewerben.

Doppelter Aufstieg: Am gleichen Tag in Standard und Latein von D nach C

  

Beim 2. Qualifikationsturnier der SEN.-Trophy TBW am 14. u. 15. Juli.2012 im TanzSportCenter in Öhringen, bestritten Klaus und Silvana Wünschel in 7 Turnieren ingesamt 16 Runden. Am Samstag erreichten sie bei den SEN I D Std. den 8. Platz von 12. Nachdem sie nun gut aufgewärmt waren konnten sie sich in ihrer Startklasse SEN II D Std. bis auf den 3. Platz von 14 vortanzen. Im Turnier der SEN I D Latein erreichten sie den 5. Platz von 14 Paaren. Am Ende des Samstags fehlten nur noch 8 Punkte in Standard und 5 Punkte in Latein zum Aufstieg in die C-Klasse.
Im ersten Turnier des Sonntags erreichte das Paar bei den SEN I D Std. in vier runden souverän den 2.Platz von 19. Damit waren die fehlenden Punkte zum Aufstieg in die C-Klasse reichlich geliefert. Das Paar war noch motiviert und tanzte dann bei den SEN II C Std. mit. In ihrem ersten Turnier der C-Klasse waren sie über Platz 16 von 34 hocherfreut.
Dann traten allmählich konditionelle Probleme auf. Bei den SEN I D Latein kamen sie auf Platz 8 von 13 und erhielten damit genau die erforderlichen 5 Punkte zum Aufstieg.
Die Teilnahme bei SENI C Latein sah das Paar dann noch als Kür an und endete mit Platz 20 von 20. An diesem Tag war dies die neunte Runde. (mp)

 

Landesmeisterschaft der SEN III Standard in Speyer

Zur Landesmeisterschaft in Speyer waren der Präsident des TSC Landau und etliche Zuschauer zum Anfeuern der clubeigenen Tänzer aus Landau gekommen. Die D- und C-Klassen wurden offen ausgetragen, so dass in diesen Turnieren auch Paare am Start waren, die nicht innerhalb des Tanzsportverbandes Rheinland-Pfalz (TRP) tanzen. Nach der offenen Turnierwertung gab es dementsprechend noch eine TRP interne Wertung zur Ermittlung der Landesmeistertitel. Peter Bischof und Roswitha Paulsen erhielten den Landesmeistertitel der SEN III C Standard 2012. Im letzten Wettbewerb des Tages traten die Paare der A-Klasse gegeneinander an. Die lautstarke Unterstützung der Fans aus Speyer und Ludwigshafen, die jeweils zwei Paare am Start hatten, brachte lebhafte Wettbewerbsstimmung auf und erschwerte den Paaren die Konzentration auf die Musik. Aus dem siebener Feld wurden durch eine Vorrunde 6 Endrundenteilnehmer erkoren. Im Finale zeigte sich ein Feld mit großer Leistungsdichte. Matthias und Renate Polloczek erreichten den 5. Platz. (MP)

Summer Dance Festival in Berlin

Beim Summer Dance Festival in Berlin am 16. und 17 Juni 2012 startete bei den Jun. II D Latein das Paar Jonas Seither und Adriana Scherer. Am ersten Tag der Großveranstaltung ertanzten sie sich unter 12 Paaren den 4. Platz. Zu Höchstleistungen steigerten sich die Beiden am 2. Turniertag, an dem sie souverän den 1. Platz von 13 Paaren ertanzten. (MP)

Heiße Rhythmen und jede Menge Schweiß - 6. Discofox-Spaßwettbewerb um die Südpfalz-Trophy

Es war sehr warm an diesem 30. Juni. Selbst die kühle Festhalle in Böchingen konnte hier kaum Abhilfe schaffen. Dennoch meldeten sich 21 Paare bei der 6. Ausgabe des Landauer Discofox-Spaßwettbewerbs an, um einmal wieder, oder zum ersten Mal, beim TSC die von der EnergieSüdwest AG gesponsorten Pokale zu ertanzen.
Dieses Mal waren es weniger Paare als man in den Vorjahren gewohnt war. Aufgrund der etwas kleineren Halle hat sich dies jedoch ausgeglichen und die Stimmung war genauso gut wie bisher.
Nach einer Sichtungsrunde mit Discofox Slow und Quick hatten die Wertungsrichter Tamara Wittenburg, Daniela Paul, Tim Wartenberg, Markus Mößner und Niko Benas das Feld eingeteilt: 5 Paare in der Hobby-Klasse, 8 Paare in der Sport-Klasse und 8 Paare in der Profi-Klasse. Hiermit setzte sich der Trend aus den Vorjahren fort, daß immer mehr Paare in den letzten beiden Klassen eingeteilt werden. Die Paare werden eben immer besser.
Nach der Hobby-Klasse durfte das Siegerpaar in der darauf folgenden Sport-Klasse mittanzen, so daß 9 Paare am Start waren. Nach einer Vor- und Hoffnungsrunde konnten dann 6 Paare das Finale bestreiten. Der Sieger durfte wiederum in der Profi-Klasse starten. Hier schafften es 7 Paare nach einer Vor- und Hoffnungsrunde in das Finale.
Vom TSC Landau nahmen zwei Paare teil. Hans-Peter Bischof und Roswitha Paulsen konnten in der Hobby-Klasse den 4. Platz erreichen. Klaus und Silvana Wünschel erreichten bei Ihrer 5. Teilnahme an dieser Veranstaltung in der Sport-Klasse den 2. Platz und ergatterten einen der Pokale.
Jeweils angefeuert von den nichttanzenden Paaren zeigten die "Aktiven" in allen Klassen ihr Können und liefen zu Höchstleistungen auf. Die Wertungsrichter bewerteten die Paare jedoch souverän und lagen mit ihren Beurteilungen relativ auf gleichem Niveau.
Für eine Überraschung sorgte noch der Besuch des DTV-Beauftragten für Discofox, Andreas Krug mit Partnerin Martina Mroczek. Hatten sie noch am Wochenende zuvor das InDanceCamp in Bensheim durchgeführt und hätten eine Verschnaufpause verdient, so ließen sie es sich scheinbar nicht nehmen eine Abstecher in die Südpfalz zu machen und unseren Wettbewerb zu besuchen. Die Begrüßung der beiden war dann auch dementsprechend laut.
Insgesamt war dieser Wettbewerb wieder eine gelungene Veranstaltung. Die Rückmeldung vieler Paare hat uns wieder bestätigt auf der richtigen "Welle zu surfen", wenn es darum geht den Paaren einen Spaßwettbewerb zu bieten.
Lassen wir uns überraschen, was nächstes Jahr kommt. (pb)

Zu den Bildern

Zu den Ergebnissen
 

Basic - das A und O in allen Tänzen

Auf Wunsch der Aktiven bot der TSC Landau e.V. am vergangenen Wochenende in der Turnhalle des Otto-Hahn-Gymnasiums seinen Aktiven ein Standard-Zusatztraining an. Roland Hofmann, Clubtrainer und erfahrener Wertungsrichter der S-Klasse, wählte das Thema Basic. Hierzu wählte er in dem mehrstündigen Zusatztraining von fünf möglichen Tänzen den `Tanz des Herzens` nämlich den Langsamen Walzer und den `Sekt unter den Weinen`, den Quick Step aus. Zwei anspruchsvolle Tänze. Nach einem gezielten Aufwärmtraining übten die Teilnehmer intensiv im LW geschlossene und raumgreifende Drehungen, in denen die Paare wie ein Pendel von Höhepunkt zu Höhepunkt schwingen. Ganz anders im Quick Step. Hier übten die Teilnehmer die Körpergeschwindigkeit unter Kontrolle zu halten. Ist diese doch bei Slow die gleiche wie bei Quick. Am Ende des schweißtreibenden Nachmittags waren sich die Tanzpaare einig, dass es ein erfolgreicher Trainingstag war, der unbedingt fortgesetzt werden sollte. (CS)

TRP LM 2012 Ramstein/Spesbach

Der Tanzsportverband Rheinland-Pfalz e.V. veranstaltete in Ramstein / Spesbach am 10.06. 2012 die Landesmeisterschaften Standard für die Hauptgruppen D bis A und den Senioren I Latein der Klassen D bis S sowie der Senioren II S Latein. Lukas Leiner und Jennifer Spilker, die gemeinsam mit den A/S Paaren bei Peter Müller trainieren, wurden in der Hgr. D Standard Vizelandesmeister. Marc Watgen und Vera Prediger ertanzten bei den SEN I C ebenfalls den 2. Platz. Bei den SEN I D Latein erreichten Klaus und Silvana Wünschel die Bronzene Medaille. (MP)

9. Saarländische Jugendtanztage - SaJuTaTa 2012

Am 9. und 10. Juni fanden im Sportzentrum Homburg-Erbach die Saarländischen Jugendtanztage statt. Es handelt sich um die größte Tanzsportveranstaltung des Saarlands mit ca. 250 Paaren, die vom RRC Homburg e.V. ausgetragen wird. Für die Paare des TSC Landau, die bei Natalia Magdalinova Latein trainieren, war es ein sehr erfolgreiches Wochenende. Patrick Wisser & Lucy Hoffmann starteten am Samstag bei den Jun 1 D ST und erreichten den 2. Platz von 11 Paaren. In ihrem zweiten Turnier des Tages zeigten sie sich in Bestform und wurden Sieger unter den 11 Paaren der Jun 1 D Latein. Auch am Sonntag erreichten sie in ihrer Startklasse, Jun I D Latein, mit dem 2. Platz von 15 Paaren ein hervorragendes Ergebnis. Dennis Vöhringer & Sarah Hoffmann, die am Samstag bei den Jun II D Latein den 3. Platz von 6 Paaren erreichten konnten sich auch am zweiten Turniertag auf dem 3. Platz von 5 Paaren behaupten. William Lauth und Isabella Graf holten sich mit dem 6. Platz von 9 Paaren in Standard und dem 5. Platz von 12 Paaren bei den Kindern 1/2 D Latein zwei Platzierungen. (MP)

Kindertag 2012 "Mehr Zeit für Kinder" - Tanzsportclub Landau e.V. war dabei

Sich mehr Zeit für Kinder nehmen, das war das Motto des Kindertages 2012, der am 02. Juni im Innenstadtbereich von Landau stattfand. Sage und schreibe 70 Vereine haben sich an diesem Tag präsentiert, und dank tatkräftiger Hilfe unserer Aktiven hat unser Tanzsportclub einen Stand aufbauen können. Galt es doch Kinder und Jugendliche mit Eltern `anzulocken`. Alle Aktiven haben gestaunt, sind doch sehr viele Kinder und Jugendliche am TSC-Stand hängengeblieben und wollten unbedingt mit Bällen oder Krausengummis eine Becherpyramide niederwerfen. Als Preis bekamen die Kids von Lukas und Jennifer einen Gutschein zu einem freien Monatstraining. Und bei dieser Gelegenheit konnten den Müttern und Vätern, Omas und Opas, die Aktivitäten des TSC für Kinder nahe gebracht werden. Gut sortierte Prospekte und Tütchen mit Gummibärchen wurden dankbar angenommen. Höhepunkte waren die Bühnenauftritte der Lateingruppe und der Hip-Hop-Gruppe unseres Clubs. Nicht nur wegen des sehr schönen Wetters hat sich um die Bühne ein Zuschauerpulk gebildet. Großen Beifall erhielten die Lateiner und Hip-Hoper. Denn mit gut ausgesuchter Musik haben die Kids schöne Tänze dargeboten. Gegen Ende des Kindertages zog Präsident Olaf Paul Fazit, dass `... er den Eindruck gewonnen hat, dass heute besonders viele Kinder und Jugendliche von selbst Fragen gestellt haben. Das lässt hoffen.`. (CS)

Treppchenplatz für Watgen-Prediger in Hessen

Bei der offenen hessischen Landesmeisterschaft am 3. Juni 2012 in Rodgau-Dudenhofen bei Frankfurt/ Main ertanzten sich die Landauer Vera Prediger und Marc Watgen einen 3. Platz in der Klasse der Senioren I C Latein. In der Samba und im Jive erreichten sie unter dem Beifall der Zuschauer im voll besetzten Rodgauer Bürgerhaus sogar jeweils einen zweiten Platz. Diesen Platz mussten sie aber in der Gesamtwertung auf Grund der ungünstigeren 2. Skatingregel (im übertragenen Sinne die zweite Hinterkommastelle) an ein hessisches Paar abgeben. (MP)

Pfingstturnier des TSC Residenz Ludwigsburg - Aufstieg Paul/Leanza

Die Musikhalle Ludwigsburg bot den außergewöhnlichen Rahmen für das traditionelle Pfingstturnier des TSC Residenz Ludwigsburg. Am Sonntag gewannen Dario Leanza und Daniela Paul den ersten Platz unter den 18 gestarteten Paaren der Hauptgruppe B Latein. Als Sieger durften sie bei der A Klasse mittanzen und konnten dort mit dem 9. Platz die noch fehlenden Punkte für ihren Aufstieg in die Hgr. A Latein sichern. Lukas Leiner und Jennifer Spilker konnten sich in der Hgr. D Standard mit dem 5. Platz von 17 Paaren eine weitere Platzierung ertanzen. Am Pfingstmontag erreichten Klaus und Silvana Wünschel in der Sektion Sen. I D Latein den 4. Platz von 8 Paaren. In ihrem zweiten Turnier des Tages ertanzten sie sich unter den 12 Teilnehmern bei den Sen. I D Standard den 2. Platz. Für Marc Watgen und Vera Prediger gab es ebenfalls 10 Punkte die bei den Sen. I C Latein den 4. Platz erreichten.

Hessen tanzt 2012 - Das Wochenende 12. und 13. Mai

Mehr als 3000 Paare waren beim diesjährigen Tanzsportfest Hessen tanzt am 12. und 13. Mai 2012 in Frankfurt am Start. Sieben Paare des TSC Landau kämpften erfolgreich um Punkte. Bei den JUN. I D Latein konnten sich am Samstag Patrick Wisser und Lucy Hoffmann unter den 44 Paaren bis zum 7. Platz durchsetzen. Am Sonntag erreichten sie bei den JUN. I D Standard ebenfalls mit Platz 8 von 26 Paaren den Anschluss an die siebener Endrunde. Bei den 15 Paaren der JUN. II D Latein kamen Sebastian Moscelli und Lilly Thau bis Platz 8, dicht gefolgt von Dennis Vöhringer und Sarah Hoffmann, die Platz 9 erreichten. In der Hgr. D Latein mit 83 Teilnehmern, konnten sich Lukas Leiner und Jennifer Spilker bis Platz 55 vortanzen. Am Sonntag erreichten sie in der Hgr. D Standard Platz 38 von 73 Paaren. Bei den SEN. II C Standard waren Hans Peter Bischof und Roswitha Paulsen am Start. Sie konnten sich unter 25 Paaren bis auf Platz 9 behaupten. Marc Watgen und Vera Prediger starteten in der Klasse SEN. II A Standard und erreichten Platz 8 von 35 Paaren. Am Sonntag ertanzte sich das Paar bei den SEN. I C Latein ebenfalls Platz 8. Daniela Paul und Dario Leanza, die beim TSC Landau ihr Lateintraining absolvieren, konnten ihr hohes Niveau zweimal unterstreichen. Am Samstag setzten sie sich in der Hgr. B Latein erfolgreich gegen 125 Paare bis zum 2. Platz durch. Auch am Sonntag gelang ihnen unter 120 Paaren der Einzug ins Finale, das sie mit dem 3. Platz beendeten.

Lehrgang Discofox des Tanzsportverbandes Rheinland-Pfalz in Landau

Das Wetter spielte zwar nicht so recht mit, doch das war den 30 Teilnehmern des Lehrganges in der Turnhalle des Otto-Hahn-Gymnasiums egal. Der Tanzsportverband Rheinland-Pfalz richtete am Sonntag, 6. Mai einen Lehrgang zum Lizenzerhalt mit dem Thema Discofox aus. Mit dabei waren auch die Teilnehmer der Lizenzerwerbsschulung Trainer C Breitensport, welche in ihrer Ausbildung ebenfalls den Discofox auf dem Programm stehen haben.
Mit Bernd Junghans vom 1. TC Ludwigsburg als Referenten für diesen Tag konnte der Beauftragte für Discofox im TRP, Peter Bosch, eine Koryphäe in Sachen Breitensport, besonders auch für diesen Tanz, gewinnen.
Auf dem Programm stand Disco-Tango. Wie der Name schon zeigt, eine Mischung zwischen Discofox und Tango Argentino. Nachdem das Grundschrittmuster schrittweise gezeigt, erläutert und mitgetanzt wurde, ging es auch an die Interpretation der Musik. Vom Musikstil her ist der Disco-Tango etwas weniger swingend zu tanzen. Auch das übliche "Dadam" bzw. das Rück-Platz beim normalen Grundschritt wird von den Schlägen her etwas anders vertanzt. Anhand eines Linedance konnte Bernd Junghans genau vermitteln, wie sich die Optik eines Tanzes ändert, wenn man die Musik interpretiert. Sei es, daß an einer bestimmten Stelle der Folge mit dem Fuß ein Kick oder eine kreisbeschreibende Bewegung (lapiz) durchgeführt wird. In der kleinen Disco-Tango-Folge kamen aber auch noch "normale" Discofox-Figuren dazu, sodaß auch dieser Teil für die Teilnehmer abgedeckt war. Nicht zuletzt zeigte Bernd auch, was man alles aus oder mit Disco-Tango machen kann. Zur Musik von Gotan Project oder Bajofondo demonstrierte er diesen Tanz in Perfektion. Zeigte aber auch, daß man immer wieder normalen Discofox einbinden kann, oder sogar den vorher erlernten Linedance mit Tanzpartner in eine Tanzfolge aufnehmen kann.
Die Verpflegung der Lehrgangsteilnehmer übernahm der TSC Landau. Hierzu wurden Steaks und Bratwürste samt "Zubehör", welche in der Ganztagesschule, einem idealen Verpflegungsraum innerhalb der Turnhalle des Otto-Hahn-Gymnasiums, angeboten wurden. Mit tatkräftiger Unterstützung von Discofoxlern aus dem eigenen Verein wurden dann auch alle satt oder konnten Ihren Kaffee und Kuchen in der Nachmittagspause zu sich nehmen.
Alles in Allem ein gelungener Lehrgang mit ausreichend Stoff für die Teilnehmer. Und vielleicht gibt es wieder mal einen Lehrgang in Landau. (pb)


 

 

Jugend des TSC Landau wieder erfolgreich

Am Samstag, dem 5. Mai 2012 reisten 8 junge Tanzsportler des Tanzsport-Club´s Landau zum Turniertag des 1. TC Ludwigsburg. Im Turnier der Junioren II D Latein waren gleich drei Landauer Paare am Start.
Von den insgesamt 11 Startern erreichten nach der Vorrunde 6 die Endrunde darunter auch alle drei Paare aus Landau! In dieser Endrunde mit offner Wertung der 5 Wertungsrichter belegten Jonas Seither und Adriana Scherer den 2. Platz, Sebastian Moscelli mit Partnerin Lilly Thau Platz 5 und Denis Vöhringer mit Sarah Hoffmann Platz 6.
Im Turnier der Junioren I D Standard erreichten Patrick Wisser und Lucy Hoffmann den 4. Platz.
Es zeigte sich auch an diesem Turniertag, dass die stark intensivierte Jugendarbeit des TSC Landau Früchte trägt und die Jugendpaare unterstützt von Trainern, Eltern und dem TSC Vorstand sehr gute Ergebnisse erzielen. (op)

 

Mallorca Dancesport Challenge 2012 mit Weltmeisterschaften

Von Freitag, 27. April bis zum Montag, 30. April fand in der Nähe vom Palma de Mallorca im Ort Calvia die Mallorca Dancesport Challenge 2012 statt. Einer der Höhepunkte dieses Tanzsport-Events war auch in diesem Jahr die Weltmeisterschaft der Senioren III in den Standardtänzen.
Für den Tanzsport-Club Landau gingen am Donnerstagnachmittag Olaf Paul und Christl Renno-Paul auf die Reise nach Mallorca. Insgesamt hatte das Landauer Paar seine Teilnahme neben der „WM“ auch noch für zwei weitere Weltranglistenturniere gemeldet.
Los ging es dann schon gleich am Freitag, sozusagen als Aufwärmrunde, mit dem Weltranglistenturnier der Senioren II Standard. Hier konnten sich die beiden Landauer gut in Szene setzen, erreichten das Semifinale und schlossen das Turnier nach 4 Tanzrunden mit einem sehr guten Platz 12 von 64 Paaren ab.
Nach kurzer Nacht ging es am Samstag um  9:30 Uhr dann mit der Weltmeisterschaft der Senioren III Standard weiter. Am Start waren 184 Paare aus 29 Nationen wie z.B. auch USA, Kanada und Japan. Das Wertungsgericht war ebenfalls mit 9 Wertungsrichtern aus 9 Nationen international besetzt. Nach Vorrunde und Erster Zwischenrunde erreichte das Landauer Paar die Runde der besten 48 Paare und erreichte Platz 41 von 184 Paaren. Ein durchaus respektables Ergebnis, allerdings waren die Beiden mit diesem Ergebnis nicht ganz zufrieden, denn Tagesziel wäre die Runde der besten 24 gewesen.
Als letztes Turnier der Serie ging es dann am Sonntag früh nochmals in das Weltranglistenturnier der Senioren III Standard. Hier erreichten Olaf Paul und Christl Renno-Paul die vierte Runde, die Runde der besten 24 Paare von 111 internationalen Startern und belegten letztlich auch den 24ten Platz.
Amüsantes Detail am Rande: In der lokale Zeitung „Ultima Hora“ waren die Landauer bei einem Bericht mit der Überschrift „Elegancia en la pista“ mit einem großen Foto aus dem WM-Turnier abgebildet!  Alles in allem ein sehr bewegtes Tanzsportwochenende auf der Ferieninsel Mallorca mit einem insgesamt passablen Gesamtergebnis. Unter der Berücksichtigung der Ergebnisse dieses langen Tanzsportwochenendes konnten sich Olaf Paul und Christl Renno-Paul auf Platz 23 von 630 Paaren der Weltrangliste der SEN III schieben und sind damit unter den 7 bestplatzierten deutschen Paaren. Das Bild zeigt die drei Paare aus Rheinland-Pfalz, die bei der Weltmeisterschaft am Start waren. Von links nach rechts: Olaf Paul und Christl Renno-Paul, Paar Kaller aus Ludwigshafen und Paar Scheuer, Mainz. (op)

Ehepaar Wünschel beim Grün-Gold Speyer auf dem „Siegertreppchen“

Klaus und Silvana Wünschel tanzten am 29.4.12 im Turnier der SEN II D Standard beim Tanz-Sport-Club Grün-Gold Speyer. Im Feld von 10 Paaren konnten sich die Landauer von Anfang an sehr gut präsentiere und erreichten die Endrunde, die mit 7 Paaren getanzt wurde.
Mit jeweils 4 Mal der Wertung 2 und ein Mal der Wertung 1 der 5 Unparteiischen lagen Wünschels im Langsamen Walzer und im Tanga sehr klar auf Platz 2. Den Quick Step konnten die Beiden sogar klar gewinnen und lagen mit 4 Mal 1 und ein Mal 2 klar auf Platz 1.
Im Gesamtergebnis ergab dies einen Zweiten Platz. (op)

 

32 x das Deutsche Tanzsportabzeichen erfolgreich abgelegt

Am 29.04.12 war es wieder soweit. Die Abnahme des DTSA wurde all unseren Mitgliedern angeboten. Strotz strahlenden Sonnenscheins und des Maimarktes haben sich 32 aktive Tänzerinnen und Tänzer entschlossen sich den kritischen Augen des Prüfers Holger Buczylowkski zu stellen. Besonders gefreut hat es das Team um Sportwart Christoph Suchanek, dass sich 13 Aktive der Kinder- und Juniorenklasse eingefunden haben.
Begonnen wurde der Abnahmetag von der Breitensportgruppe Folklore um Doris Schirrmann mit dem Gruppentanz Tarantella. Es war auch für die Zuschauer  beeindruckend wie musikalisch die Gruppe im Verlauf der Abnahme ihre insgesamt 5 Gruppentänze  dargeboten hat. Anschließend folgten die Standard- und lateinamerikanischen Tänze, Salsa inbegriffen. Besonders die Jugend beeindruckte mit hervorragendem Basic in den lateinamerikanischen Tänzen bei übersichtlichen Tanzfolgen. Am Ende der Abnahmen konnten alle Prüflinge das begehrte Sportabzeichen erhalten. (cs)

 

 

 

Landauer Paare unterwegs

 

Am Samstag, den 14. 4. 2012 veranstaltete die TG Blau-Gold St. Ingbert ihr 14. INGO Turnier. Klaus und Silvana Wünschel gingen hoch motiviert auf die Fläche und ertanzten sich bei den SEN I D Latein mit 13 von 15 möglichen Einsen souverän den ersten Platz. Damit konnten sie Ihre Serie von Platzierungen weiterhin ohne Unterbrechung fort führen.  

Am 21. April starteten die beiden in Homburg beim Tanz um den Schlossberg-Pokal. Im Feld von 7 Paaren der SEN II D- Standard erreichten sie mit der höchsten Kreuzchenzahl die Endrunde. Beim Langsamen Walzer konnten sie 2 Einsen für sich verbuchen. Beim Tango wurden sie von allen Wertungsrichtern auf die Zwei gesetzt. Im Quickstep konnten sie dem Siegerpaar wiederum zwei Einsen abnehmen. Glücklich und zufrieden beendeten sie das Turnier auf dem 2. Treppenplatz.

Lukas Leiner und Jennifer Spilker waren ebenfalls in Homburg um den Schlossberg-Pokal angetreten und erreichten in der Hauptgruppe D Standard mit dem Platz 4 von 7 Paaren eine weitere Platzierung für den Aufstieg . (mp)

 

Landauer Paare beim Turniertag des Tanzsport-Club Landau e.V. in Hochstadt zwei Mal auf Platz Eins

Der Tanzsport-Club Landau hatte am  Sonntag, 25.03.2012 zum Turniertag in das Dorfgemeinschaftshaus in Hochstadt eingeladen. Am Start waren von 11:00 Uhr morgens bis 17:00 Uhr am Nachmittag insgesamt 46 Turnierpaare in 7 Startklassen.
Der TSC Landau selbst war dabei mit 8 eigenen Paaren vertreten, die sich insgesamt auch sehr erfolgreich in Szene setzen konnten.
Im Turnier der SEN III C Standard belegten Roswitha Paulsen und Hans-Peter Bischof den Ersten Platz im Feld von 6 Paaren. Das Turnier der Junioren II D Latein wurde gleich von 4 Landauer Paaren sozusagen unter sich ausgetragen. Platz 1 belegten Jonas Seither und Adriana Scherer, Platz 2 ertanzten Sebastian Moscelli und Lilly Thau, auf Platz 3 lagen Dennis Vöhringer und Sarah Hoffmann und auf Platz 4 Bastian Schmidt und Ines Estelmann. Die weiteren Platzierungen der Landauer Paare: Marc Watgen und Vera Prediger belegten in der Startklasse der Senioren II A Standard Platz 2 von 4 Paaren, Roswitha Paulsen und Hans-Peter Bischof lagen beim 2. Start an diesem Tag im Turnier der SEN II C Standard auf Platz 4 von 12 Paaren, Lukas Leiner und Jennifer Spilker konnten im Turnier der Hauptgruppe D Standard Platz 8 im Feld von 15 Paaren und  Mathias und Renate Polloczek ertanzten im Turnier der Senioren III A Standard Platz 3. Der TSC Landau konnte sich trotz des guten Wetters über viel interessierte Zuschauer freuen und am Ende des Turniertages eine rundum positive Bilanz ziehen. (op)

Junioren II D-Latein Roswitha Paulsen
Hans-Peter Bischof
SEN II C
Vera Prediger
Marc Watgen
SEN II A

Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz 2012

-Silbermedaille für den Präsident-
Präsident des TSC Landau ist Vizelandesmeister Standard SEN II S.
Am Samstag den 10.03.2012 richtete das Grün-Gold-Casino Ludwigshafen, im Bürgerhaus in Dannstadt-Schauernheim, die Landesmeisterschaften Standard in den Klassen: Senioren I D-C-B-A und Senioren II S aus. Für den TSC Landau waren Olaf Paul und Christl Renno-Paul in der Startklasse der SEN II S mit 9 Paaren am Start. Schon in der Vorrunde deutete sich ein Platz unter den ersten drei an. Nur zwei Kreuzchen trennten sie vom Erstplatzierten. In der Endrunde, mit offener Wertung, wurde das Paar im Langsamen Walzer auf Platz zwei gesehen. Dies gab im Finalergebnis den entscheidenden Pluspunkt, dass dem Paar des TSC Landau die silberne Medaille des TRP zuerkannt wurde. Klaus und Silvana Wünschel setzten sich unter neun Paaren erfolgreich durch und erreichten bei der LM SEN I D Standard in der Endrunde den 5. Platz.

Tanztag in Ludwigshafen

Beim Turniertag des TC Ludwigshafen Rot-Gold, am 3. März 2012, sicherten sich Jonas Seither und Adriana Scherer in ihrem dritten Turnier der JUN II D Latein den dritten Platz. Platz vier ging an Sebastian Moscelli und Lilli Thau im Feld von 5 Teilnehmern. Klaus und Silvana Wünschel ertanzten sich bei den SEN I D Latein im Feld von 14 Teilnehmern den 5. Platz. Im gleichen Turnier gelang dem Paar Matthias und Renate Polloczek mit insgesamt 14 Platzierungen und 52 Punkten der Aufstieg in

Workshop mit den Geschwistern Karabey

Am Sonntag, dem 05.02.2012, nahmen Marc Watgen und Vera Prediger im Tanzsportzentrum Ludwigshafen an einem Workshop der Geschwister Karabey teil. Die beiden sympathischen Professionals in den Standardtänzen vermittelten den 16 teilnehmenden Paaren die Lerninhalte sehr anschaulich und mit viel Charme und Witz. Es war ein tolles Erlebnis!!!
Natascha und Sascha Karabay sind Finalisten aller wichtigen Meisterschaften und Weltranglisten auf der ganzen Welt.

Rekordverdächtiges Wochenende

8 mal starteten Paare des TSC Landau erfolgreich am Wochenende bei Turnieren. Den Auftakt machten am Freitag den 24. 2. 2012 .Olaf und Christl-Renno Paul in Tilburg(NL). Im WDSF SEN III Standard standen sie 5 Runden und damit 25 Tänze durch. Nach 8 Stunden ( Turnierbeginn war 16.00 Uhr) wurden sie auf dem 6. Platz von 51 Paaren mit der Urkunde geehrt.
Am Samstag und Sonntag fanden die 15. Kaiserslauterner Tanzsport Tage statt. Unter den 5 Paaren bei den Jun. I D Standard erreichte das Paar Patrick Wisser und Lucy Hoffmann den 2. Platz. Am Sonntag waren dann William Lauth und Isabella Graf bei den Kindern D-Latein schon um 11.30 Uhr auf der Fläche und ließen 8 von 17 Paaren hinter sich. Im nachfolgendenTurnier der Junioren I D-Latein waren 12 Teilnehmer am Start. Patrick Wisser und Lucy Hoffmann setzten sich erneut durch und wurden mit dem 2. Platz geehrt. In der Juniorengruppe II D-Latein waren drei von 4 Paaren vom TSC Landau. Sebastian Moscelli und Lilly Thau erreichten den 4. Platz. Dennis Vöhringer und Sarah Hoffmann landeten auf dem 2. Platz. Sieger des Turniers wurde das Tanzpaar Jonas Seither und Adriana Scherer. Damit qualifizierten sie sich um in nächsten Startklasse, der JUN II C-Latein mitzutanzen. Diese Chance nahmen sie auch wahr. Das Paar wurde von den Wertungsrichtern auf Platz 4 von 5 gesetzt. Nur ganz knapp hatten sie den dritten Platz verfehlt.

Treppchenplätze für Landauer Paare

Bei den Badischen Tanzsporttagen des Tanzsportclubs Rot-Weiß Karlsruhe e.V. am 04.02.2012 konnten sich Vera Prediger und Marc Watgen vom Tanzssport-Club Landau e.V. in der Klasse der SEN II A zum 3. Mal in Folge einen 2. Platz ertanzen. Das bedeutete die 5. Platzierung für das Landauer Ehepaar auf dem Weg in die höchste Tanzklasse, die Sonderklasse der Amateure. In der Klasse der SEN II B erreichte das neu in Landau trainierende Paar Iboja und Christian Matheis einen 3. Platz von 12 Paaren.

Erfolg für Daniela Paul und Dario Leanza

Die Spannung war im Saal förmlich zu spüren. Nach Vorrunde mit 13 Paaren und Zwischenrunde mit 12 Paaren warteten die Zuschauer im überfüllten Saal des TSC Neuwied auf die ersten Wertungen der 5 unparteiischen im Turnier der Hauptgruppe B Latein. Und dann die Erlösung für die angereisten Fans aus Mutterstadt und Landau ".-.. und die Wertung für Paar Nr. 43 Dario Leanza und Daniela Paul, ... 5 Mal der Erste Platz..!
Nach der Samba folgten dann noch unter dem Jubel der Zuschauer der Cha Cha Cha, die Rumba, der Paso Doble und der Jive mit gleichem Ergebnis. Dario Leanza und Daniela Paul gewinnen in Ihrem Dritten gemeinsam getanzten Turnier mit makellosen 25 Einsen die Landesmeisterschaft der HGR B Latein im Tanzsport-Verband Rheinland-Pfalz. Aber das war noch nicht Alles! Als Sieger der HGR B Latein durfte das Paare am Turnier der nächst höheren Klasse teilnehmen und im Turnier zur Landesmeisterschaft der Hauptgruppe A Latein erreichten die Beiden Platz 3 und damit die Bronzemedaille im Feld von 8 Paaren aus Rheinland-Pfalz.
Dario Leanza und Daniela Paul tanzen erst seit ca. 2 Monaten zusammen. Das intensive Training über den Jahreswechsel hat sich gelohnt. Das Paar entstammt sozusagen einer gelungenen Kooperation des Tanzcasino Fohlenweide Mutterstadt und des Tanzsport-Club Landau. Beide sind Mitglieder in beiden Vereinen und trainieren auch wöchentlich in beiden Vereinen. Das Startbuch des Paares lautet auf Tanzcasino Fohlenweide Mutterstadt, so dass die Erfolge in der offiziellen Statistik auf das "Konto" des Mutterstadter Vereins laufen.
Dies tut aber dem Einsatz der Beiden und auch der Popularität bei den Landauer Tänzern im Training und bei Vereinsveranstaltungen keinen Abbruch.

Kinder- und Jugendpaare des TSC Landau bei den Landesmeisterschaften!

Am Samstag, dem 4. Februar war der Tanzsport-Club Neuwied Ausrichter der Landesmeisterschaften Kinder, Junioren und Jugend in den lateinamerikanischen Tänzen. Der Tanzsport-Club Landau e.V. war mit 5 Kinder- und Junioren-Paaren in Neuwied am Start. William Lauth und Isabella, die Jüngsten im Landauer Team erreichten im Turnier der Kinder I/II Latein in einen geteilten 10. bis 13. Platz. Im Turnier der Junioren ID ertanzen Patrick Wisser und Lucy Hoffman Platz 4 von 9 Paaren. Im Nachfolgenden Turnier der Jugend II D Latein waren gleich 3 TSC Paare am Start. Platz 4 ging an Ines Estelmann und Bastian Schmidt, Platz 3 und damit die Bronzemedaille ertanzten Sebastian Moscelli und Lilly Thau und über den Vizelandesmeistertitel mit Platz 2 freuten sich Jonas Seither und Adriana Scherer. Bild 1 zeigt die Siegerehrung der Jugend II D mit 3 Landauer Paaren auf Platz 2 bis 4. Bild 2 zeigt das "Team Landau"!

D+ Premiere: TSC-Landau war dabei!

Am 22.01.2012 fand bei dem 2. Heidelberger Tanzsporttag das erste D+-Standard Turnier bundesweit statt. So konnten wir das (Turnier-)Jahr mit einem echten Turnier-Highlight beginnen. Der Discofox hat richtig Stimmung gemacht und uns Paare motiviert und uns nochmal Energie gegeben. Im selbigen Tanz konnten wir dann den dritten Platz verbuchen. Insgesamt haben wir es auf Platz fünf von acht geschafft. Für die Wertungsrichter war es mit dem neuen Tanz bestimmt nicht ganz einfach, aber wir denken, dass D+-Standard sich durchaus etablieren kann. Uns hat's auf jeden Fall Spaß gemacht!
Jennifer Spilker und Lukas Leiner

Platz 2 in Sinsheim für Klaus und Silvana Wünschel

Am Sonntag, dem 15. Januar starteten Klaus und Silvana Wünschel im Turnier der Senioren II D Standard beim TSC Rot-Gold Sinsheim. Das Turnier begann mit 8 Paaren in dieser Startklasse. Die fünf unparteiischen Wertungsrichter qualifizierten 6 Paare für die Endrunde mit offener Wertung, darunter auch das Paar des Tanzsport-Club Landau e.V.! Nach langsamem Walzer, Tango und Quickstep konnten sich die Landauer über Platz 2, d.h. eine Aufstiegsplatzierung freuen!

Erfolgreicher Auftakt des Turniergeschehens 2012

Am Samstag den 7, Januar 2012 nahmen Olaf Paul und Christl Renno-Paul am WDSF Weltranglisten-Turnier der SEN III (WDSF = World Dance Sport Federation) in Holland in der Stadt Klundert teil. Die 7 internationalen Wertungsrichtern am Rande der Fläche würdigten die Spritzigkeit des Tanzpaares und so konnten sie nach 4 Runden in der Endrunde teilnehmen. Mit Platz 5 von 32 startenden internationalen Paaren beendeten sie das Turnier.
Unter dem Motto "Tanztee trifft Tanzturnier" fand am Sonntag, dem 8. Januar 2012 im wunderschönen Ambiente des frisch renovierten Benazet-Saales im Kurhaus in Baden-Baden ein Tanzevent der besonderen Art statt.
Klaus und Silvana Wünschel konnten bei den SEN II D Standard im Startfeld von 9 Paaren mit Erreichen des 5. Platzes eine weitere Platzierung verbuchen.
In der Kronprinzenklasse ertanzte sich das Ehepaar Marc Watgen und Vera Prediger in der Gruppe der Sen II A Standard in einem Feld von 12 Paaren souverän den zweiten Platz.

Mit Schwung ins neue Jahr

Der TSC Landau startet mit einem weiteren Hobbykreis ins neue Jahr. Der erfahrene Trainer Holger Buczylowski, der selbst lange Jahre in der höchsten Amateurklasse und als Profi Turniere tanzte, hat sich bereit erklärt eine zusätzliche Gruppe tanzbegeisterter Paare in die Welt des Tanzens in Standard und Latein zu führen. Seine doppelte Ausbildung als Tanzlehrer und Tanzsporttrainer qualifiziert ihn, dem Einsteiger das Tanzen schmackhaft zu machen und den Fortgeschrittenen bis hin zur Turnierreife zu fördern. Alle Altersgruppen, die ihre körperliche und geistige Fitness regelmäßig trainieren wollen sind am 12. Januar zu einem unverbindlichen Schnuppertraining eingeladen. Wer Spaß an Musik und Bewegung in fröhlicher Gesellschaft haben möchte kann dieses Angebot nicht ausschlagen. Ab Donnerstag, den 12.1.2012 findet von 18:00 bis 19:00 Uhr das wöchentliche Training im Clubsaal am Rathausplatz statt. Es gibt auch an anderen Wochentagen und zu anderen Uhrzeiten die Möglichkeit sich einem Hobbykreis anzuschließen. Informieren sie sich aktiv an diesem Termin beim Trainer oder beim Vereinsvorstand Olaf Paul unter der Rufnummer : 06341 51960.

 

 

Berichte aus 2018

Berichte aus 2017

Berichte aus 2016

Berichte aus 2015

Berichte aus 2014

Berichte aus 2013

Berichte aus 2012

Berichte aus 2011

Berichte aus 2010

Berichte aus 2009

Berichte aus 2008

Berichte aus 2007

Berichte aus 2006

Berichte aus 2005