Platz 4 und 5 für TSC Paare am Sonntag!

Den Aufstieg in die Klasse der Senioren II C Standard hatten Christoph und Brigitte Suchanek noch im alten Jahr perfekt gemacht. Beim Turnier des „TSC Tanz u.s.w.“ ( der Club nennt sich tatsächlich so!) in Frankfurt Nordwestzentrum im Titus-Forum tanzte das Landauer Paar zum 1. Mal in „voller Montur“, d.h. Turnierkleidung! Christoph und Brigitte Suchanek konnten sich auch der neuen Klasse im Feld von  9 Paaren gut und belegten nach der Qualifikation für die Endrunde mit offener Wertung den 4. Platz. Im Startbuch des Paares wurden somit 5 Aufstiegspunkte und eine Aufstiegsplatzierung eingetragen!
Christian Klamtt / Monika Corbet waren ebenfalls am Sonntag, dem 8.1.2006 beim Rot-Weiss Karlsruhe e.V. im Turnier der Senioren I B am Start und belegten nach erfolgreicher Vorrunde Platz 5 von 9 Paaren.

 

Weihnachtsfeier des TSC Landau

Am 10.12. fand die alljährliche Weihnachtsfeier des TSC Landau für seine Mitglieder statt. Zum ersten Mal wurde vor der abendlichen Feier am Nachmittag eine eigene Weihnachtsfeier für die Kinder und Jugendlichen durchgeführt. Die verschiedenen Gruppen, so auch die Kinder aus Spirkelbach, zeigten Ihren Eltern, Verwandten und Gästen, was sie bisher gelernt hatten. Für die Kinder und Jugendlichen selbst hatte sie die neue Jugendwartin, Christine Bosch, auch etwas besonderes einfallen lassen: Jedes Kind erhielt ein kleines Geschenk. Bei einem Rätsel rund um Weihnachten konnten einige Kinder auch nochmals etwas gewinnen.
Bei Kaffee und mitgebrachtem Kuchen war der große Raum der St.Albert-Gemeinde mit ca. 100 Personen gut gefüllt. 
Vereinspräsident Hermann Stein konnte dem Kinderpaar Anastassia Vasilkowa und Eduard Oks aufgrund ihrem 3. Platz bei der Landesmeisterschaft Kinder D- Standard noch einen Gutschein über eine Trainerstunde überreichen.
Am Abend begann dann die Weihnachtsfeier für die Erwachsenen Mitglieder. Bevor es jedoch an das Buffet der selbst mitgebrachten Speisen ging, wurde erst noch das offizielle Programm absolviert. Nach der Begrüßungsrede durch Hermann Stein und zwischen besinnlichen Weihnachtsliedern, erhielten die bei Landesmeisterschaften erfolgreichen Paare je einen Gutschein über eine Trainerstunde. Auch langjährige Mitglieder, wie Herr Paulmann und Herr Hof wurden geehrt. Sie erhielten die silberne/goldene Ehrennadel des TSC für 20-/25-jährige Mitgliedschaft im Verein. Eine besondere Ehrung erhielt das Paar Christian Klamtt/Monika Corbet. Für das 10-malige Erreichen des 1. - 3. Platzes bei Turnieren wurde diesem Paar das bronzene Turniertanzabzeichen des Deutschen Tanzsportverbandes verliehen. 
Danach wurde das Buffet freigegeben. Nach dem Essen wurde noch beschert: Krabbelsack hieß das Zauberwort. Und damit beim Tanzsport-Club das Tanzen nicht zu kurz kommt, wurde noch ein Tanzspiel durchgeführt, damit das Weihnachtsessen keine Chance hat.

 

 

 

Zweiter Platz für TSC Landau beim Tanzturnier des Tanzsportclubs Blau-Gold-Casino Mannheim e.V. am 10.12.2005

Bei dem überregional besetzten Tanzturnier der Hauptgruppe II D Standard in Mannheim, erreichte das Landauer Ehepaar Watgen/Prediger, als Senioren I D Paar, des TSC einen guten zweiten Platz von insgesamt 9 Paaren. Beim Langsamen Walzer und beim Quickstepp gab es ein hartes Kopf an Kopf -Rennen um die drei ersten Plätze, wobei der Tango mit 4 Einsen klar zu Gunsten des Landauer Paares entschieden wurde. Für das Landauer Paar war es das 6. Turnier, wobei die 5. Platzierung erreicht  wurde (davon 3 Mal der 2. Platz). op

 

Rauschender Ball in ausverkauftem Saal

Zum 37. Mal lud der Tanzsport-Club Landau e.V. am 26. November 2005 seine Mitglieder und Gäste wieder zum „Ball der Saison“ ein. Ein Ball, der inzwischen schon eine feste Größe in Landau ist. Auch dieses Jahr fand dieses Ereignis wieder regen Zuspruch und so dauerte es nicht lange, bis der große Saal der Jugendstil Festhalle ausverkauft war. Es mußten sogar einige Plätze im kleinen Festhallensaal dazugenommen werden.
Und das Publikum wurde nicht enttäuscht. Mit den „Moskitos“ konnte dieses Jahr wieder eine hervorragende Kapelle engagiert werden, welche mit Ihrer Musik die Jungen und die Junggebliebenen angesprochen hat. Es wurde die ganze Palette der Tänze gespielt, sogar der Paso Doble war dabei. Von Klassikern und Oldies bis hin zu aktuellen Songs war alles vertreten.
Der TSC zeigte in den Tanzpausen, auf welchem Stand die Aktiven des Vereins sind, angefangen mit den Kinder- und Hiphop-Gruppen. Hier konnten die Jugendlichen der einzelnen Gruppen ihre einzeln einstudierten Choreographien zeigen, welche dann in einem gemeinsamen Finale endeten. Es war eindrucksvoll, als zum Schluß alle auf einmal auf der Tanzfläche standen.
Als nächstes konnte die Standardgruppe präsentieren. In abwechselnder Reihenfolge und Zusammenstellung zeigten die Turnierpaare aus verschiedenen Klassen ihr Können in den fünf Standardtänzen.
Anschließend konnte sich die Kinderturniergruppe unter dem Motto von James Bond präsentieren. Eingepackt in der bekannten Titelmelodie zeigte man den Kenntnisstand in ChaCha, Rumba und Jive.
Den Abschluß machte die Lateingruppe. Sie fingen gemeinsam mit Partnerwechsel an, gingen über in die Demonstration der einzelnen Lateintänze und schlossen dann wieder gemeinsam.
Den Höhepunkt des Abends bestritt das Comedy-Tanzpaar Daisy & Wilmore alias Walter Spindler und Sandro Zandonella. In einem
Feuerwerk von Glamour und Kostümwechsel konnten sie das Publikum mit ihrer neuen und hier zum ersten Mal aufgeführten Show restlos begeistern. Nach ihren eigenen Worten ist es schwer, eine Premiere vor dem heimatlichen Publikum zu bestehen, doch dies ist ihnen sehr gut gelungen. Der Beifall des Saales bewies es.
Nach dieser Showeinlage hatten die Gäste des TSC noch genug Möglichkeiten ihr Tanzbein zu schwingen, wovon auch rege
Gebrauch gemacht wurde.
Alles in Allem war es wieder ein sehr gelungene Veranstaltung auf die der Tanzsport-Club Landau stolz sein kann.

 

Paul/Renno-Paul kämpfen sich in Weltrangliste nach vorne

Am Samstag, 19.11.05 konnten sich das Paar Olaf Paul und Christel Renno-Paul in Wien beim ISDF-Weltranglistenturnier der Senioren II Platz 23 unter 56 Paaren ertanzen. Dadurch konnte sich dieses Paar von Platz 31 auf Platz 29 von 208 Paaren der Weltrangliste Senioren II verbessern.
Das Ehepaar Biehler war beim gleichen Turnier mit Platz 38 das Anschlußpaar zur 2. Runde.

 

Clos/Clos auf Platz 9 beim Deutschlandpokal der Hauptgruppe II

50 Paare überzeugten durch hochklassiges Standardtanzen am 19. November in Hirschaid beim Deutschlandpokal der Hauptgruppe II Standard!
Für den Tanzsport- Club Landau waren Oliver und Christine Clos am Start. Oliver und Christine Clos tanzen in der Altersgruppe der Senioren I Standard und haben mit der s.g. Doppelstartberechtigung auch die Möglichkeit bei den „Jüngeren“, der Hauptgruppe II zu starten. Das Landauer Senioren I Paar ereichte das Semifinale und belegte nach 4 Runden Platz 9!

 

Erfolgreiche Abnahme des DTSA

Am Sonntag, 20.11.05, schwitzten beim TSC Landau wieder einige Paare. Aber nicht vor Anstrengung, sondern vor Aufregung. Der Verein hatte zur Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens eingeladen und 31 Teilnehmer waren gekommen, um sich den Prüfern zu stellen. Nachdem erst mal der ganze Formularkram erledigt und die Prüfungsgebühr entrichtet war, ging es dann auch schon gleich los. Unter den strengen, aber wohlwollenen Augen der beiden Prüfer Olga Vasilkova und Holger Buczylowski durfte jedes Paar, bzw. jeder Tänzer sein Können zeigen. Sehr viele Clubmitglieder waren zum ersten Mal dabei. Mit 9 Kindern/Jugendlichen war diesmal auch wieder die jüngere Altersklasse dabei. Wobei man feststellen konnte, daß Jugend und "reife Jugend" sich gut auf dem Parkett vertragen. Langsamer Walzer, Quickstep und ChaCha waren die am meisten vertretenen Tänze. Einige trauten sich aber auch an den Tango und an Samba. Bei der Jugend war natürlich der Jive auf jeden Fall mit dabei.
Am Ende der Abnahme konnte allen Teilnehmern die bestandene Prüfung mitgeteilt werden. Insgesamt gab es 22 x Bronze, 7 x Silber und 2 x Gold-Wiederholung. Glückwunsch an die Paare! (pb)

 

 

Clos / Clos bei der Deutschen Meisterschaft auf Platz 8!

Stattliche 144 Paare nahmen am 30.10.2005 in Aachen an der Deutschen Meisterschaft der Senioren I Sondeklasse in den Standardtänzen teil. Die Titelverteidiger Volker Schmidt und Ellen Jonas, 3-fache Weltmeister, holten sich zum wiederholten Male den Titel des Deutschen Meisters. Oliver und Christine Clos waren in dieser Klasse zum ersten Mal bei der DM am Start. Als sog. „Sternchen-Paar“ mussten sie aufgrund ihrer bisherigen Erfolge erst in Runde 2 in das Turnier einsteigen. Nach 3 weiteren Runden hatte sich das Paar des Tanzsport Clubs Landau einen Platz im Semifinale, der Runde der besten 12 Paare, gesichert. Oliver und Christine Clos erreichten in der 12er-Runde das anschließende „B-Finale“ und sicherten sich einen ausgezeichneten 8. Platz von 144 Paaren. Dies war nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft Rheinland Pfalz Senioren I S und der Landesmeisterschaft Rheinland Pfalz in der Hauptgruppe II S in diesem Jahr die weitere Bestätigung des hohen Niveaus auf dem Oliver und Christine Clos tanzen. (op)

 

TSC Landau in  Baden-Baden erfolgreich!

Gerd und Bärbel Biehler sowie Olaf Paul und Christl Renno-Paul  konnten den TSC Landau am vergangenen Sonntag (30.10.05) in Baden-Baden Steinbach erfolgreich vertreten. Zum Auftakt des Turniertages waren 15 Paare der Senioren III Sonderklasse Standard auf dem Parkett.
Gerd und Bärbel Biehler konnten nach Vor- und Zwischenrunde in einem spannenden Finale Platz 2 ertanzen. Wenig später kämpften die Paare der Senioren II Sonderklasse um Platz und Sieg. Olaf Paul und Christl Renno-Paul erreichten Platz 3 im Feld von 12 Paaren.  (op)

 

Christoph und Brigitte Suchanek in C-Klasse aufgestiegen!

Das Senioren II Paar des TSC Landau Christoph und Brigitte Suchanek konnte mit einer weiteren Platzierung, dem 3. Platz von 7 Paaren, am vergangenen Sonntag (30.10.05) in Idar-Oberstein den Aufstieg in die Klasse der Senioren II C Standard feiern! Das Turnier der Senioren I D Standard wurde von 3 Paaren des Tanzsport Clubs Landau dominiert! Mark Watgen und Vera Prediger errichten Platz 2, Rolf und Margot Mattusch ertanzten Platz 4! (op)

 

Platz 3 auf Internationalem Parkett!

Gerd und Bärbel Biehler vom Tanzsport Club Landau waren am vergangenen  Sonntag (23.10.05) im Palais des Congrès de Liège bei den 11. Belgium IDSF Open im Turnier der Sonderklasse Senioren III Standard auf dem Parkett. 13 Paare aus 7 Europäischen Ländern waren in dieser Klasse am Start. Gerd und Bärbel Biehler wurden von den 7 ebenfalls internationalen Wertungsrichtern für die Finalrunde qualifiziert und belegten im Gesamtklassement Platz 3 von 13 Paaren. (op)

 

 

 

 

Oliver und Christine Clos sind 2-fache Landesmeister in Rheinland-Pfalz!

Am Samstag, 15.10.05, Vor- und Nachmittag tanzten Oliver und Christine Clos noch die Holland Masters 2005 in Arnheim, ein  IDSF-Weltranglistenturnier der Senioren I Sonderklasse Standard mit  50 Paaren am Start! Ausgestattet mit einem Sternchen auf der Weltrangliste musste das Paar aus Kaiserslautern erst in Runde 2 einsteigen und belegte als Anschlusspaar zur Endrunde im starken internationalen Feld Platz 7.
Von Arnheim ging es dann direkt zur Landesmeisterschaft der Hauptgruppe II Sonderklasse Standard für Rheinland Pfalz nach Kaiserslautern zum TC Rot-Weiß! Am Start waren 5 Paare. Oliver und Christine Clos errangen  mit 24 von 25 möglichen Einsen die Goldmedaille und damit den Titel des Landesmeisters! Damit ist das Paar Clos gleichzeitig Landesmeister Rheinland Pfalz in der Klasse der Senioren I S Standard und in der Hauptgruppe II S Standard. 
Das Kaiserslauterer Paar steht inzwischen auf der Deutschen Rangliste der Senioren I Standard auf Platz 3 von 109 Paaren. Auf der Weltrangliste in dieser Altersgruppe nimmt das Paar derzeit Platz 15 von 412 Paaren ein! 
Die weiteren Erfolge: In der Klasse der Senioren II D ertanzten Rolf und Margot Mattusch den Titel des Vizelandesmeisters, das Paar Suchanek erreichte im gleichen Turnier Platz 3 und damit die Bronzemedaille. Eine weitere Bronzemedaille brachte das Paar Marc Watgen und Vera Prediger von der Landesmeisterschaft in der Hauptgruppe II D Standard in Kaiserslautern mit nach Landau! In den Turnieren der TBW Star Trophy (TBW=Tanzsportverband Baden-Württemberg) am Wochenende in Villingen-Schwenningen erreichte das Paar Gerd und Bärbel Biehler am Sonntag Platz 3 von 17 Paaren im Turnier der Senioren III S Standard. Olaf Paul und Christl Renno-Paul waren an Samstag und Sonntag in Villingen-Schwenningen auf der Tanzfläche und konnten jeweils  Platz 3 von 11 Paaren in der Klasse der Senioren II S Standard mit nach Landau bringen! Beide Paare sind damit für das Abschlussturnier der TBW-Trophy am 12./13. November in Freiburg qualifiziert. Zu diesen Abschlussturnieren werden jeweils die besten 12 Paare aus allen Turnieren der TBW-Trophy des Jahres eingeladen. (op)

 

...und Drachen waren auch dabei...

09.10.2005, Sonntagmorgen, 10:00 Uhr, Parkplatz bei der Winzergenossenschaft Rhodt. Nach und nach tauchen die wanderfreudigen Mitglieder des TSC aus dem dicken Nebel auf. 25 Unerschrockene (man muss ja immerhin zuerst den Schrecken des Aufsteigens überwinden) trafen sich, um einmal mehr die Tanzschuhe gegen die Wanderschuhe zu tauschen.
Unser allseits bewährter „Pfadfinder“ und Rhodt-Kenner Charly Stein führte die Truppe zuerst durch die Winkel von Rhodt, in denen man doch eher selten vorbei kommt. Vorbei am Südfrüchtegarten ging es dann nach einigen weiteren „Schlenkern“ hinaus in die Weinberge. Der Weg setzte sich dann nahtlos in den Wald fort, wo wir uns nach einem kurzen Anstieg dann an der Talstation der Rietburgbahn wiederfanden. Sesselbahn oder Laufen hieß die große Frage. Die meisten entschieden sich dann doch für den Aufstieg per pedes. Einige wenige bevorzugten dann doch den Segen der Technik. Während diese sich schwebend aus dem Staub....Nebel machten, erarbeiteten sich die anderen ihren Schoppen auf der Rietburg mit ehrlicher Muskelarbeit. Beim Aufstieg sah man schon, dass sich der Nebel ab einer gewissen Höhe lichtete und der hellblaue, wolkenfreie Himmel zum Vorschein kam. Auf der Burg angekommen, zeigte sich die Sonne an diesem Oktobertag nochmals von ihrer besten Seite. Mit der strahlenden Sonne von oben und der Nebellandschaft darunter bot sich ein Ausblick ganz besonderer Art. Frisch gestärkt durch diverse Schoppen und Mitgebrachtes setzten sich alle dann wieder in Bewegung. Um es einmal tänzerisch auszudrücken: Nach dem Heben kam das Senken. Es ging bergab mit uns...bis zur ersehnten Mahlzeit am Edenkobener Naturfreundehaus. Manche hatten ihr Essen selbst mitgebracht und eine zünftige Brotzeit daraus gemacht. Andere wiederum durften gespannt den Lautsprecherdurchsagen lauschen, bis ihre Nummer aufgerufen wurde. Da drängt sich mir doch spontan eine Parallele zu Tanzsportturnieren auf....
Mit gut gefülltem Magen und doch schon schweren Beinen nach dieser längeren Pause ging es weiter am Triefenbach entlang. Dieser schmale Weg, beidseitig flankiert von Waldhängen, führte beragab vorbei am Hüttenbrunnen und hin zum Hilschweiher. Da sich niemand für eine Paddelboot-Tour interessierte, ging es dann auch gleich wieder weiter in Richtung Rietburgbahn. Dieses letzte Stück Weg hatte es nochmals in sich – es ging wieder bergauf mit uns. Dort angekommen galt es dann wieder eine Entscheidung zu treffen. Wer wollte konnte wenige Meter noch bis zur Rietania-Hütte zum Abschluß weitergehen, oder sich gleich in Richtung Rhodt „abseilen“. Bevor wir jedoch alle auseinandergingen, gab es natürlich noch das obligatorische Gruppenbild:

Wir waren dabei, bei der tollen Tour durch den Pfälzer Wald!

Achja, der geneigte Leser wird sich jetzt fragen: „Und was hat dies jetzt alles mit Drachen zu tun?“ – Ganz einfach, ein Schnappschuss auf der sonnigen Aussichtsterrasse der Rietburg erklärt alles. Irgendwo am alten Gemäuer der Burg lag er auf der Lauer, wie es sich für einen „Drachen“ gehört:

 

6. Platz im Ranglistenturnier für Clos / Clos!

Die Deutschen Spitzenpaare im Tanzsport kämpfen mehrfach im Jahr um Ihre Platzierung auf der Deutschen Rangliste. So auch Oliver und Christine Clos aus Kaiserslautern.
Das Paar Clos  stand vor dem letzten Wochenende auf Ranglistenplatz 20 von 164 gelisteten Paaren. Mit Platz 6 im Feld von 74 Konkurrenten konnten Oliver und Christine Clos am vergangenen Wochenende (08.10.05) ihre Position festigen und sich weiter in die Deutsche Spitze der Senioren I in den Standardtänzen schieben! Als so genanntes „Sternchen-Paar“ mussten die Kaiserlauterer erst in Runde 2 des Turniers beim TTC Rot-Gold Köln einsteigen. In den dann noch zu absolvierenden 3 Zwischenrunden und der Endrunde zeigte das Paar sein ganzes Können in den Standardtänzen. Die Wertungen der 7 Wertungsrichter am Rande der Tanzfläche zeigten, dass auch die Plätze weiter vorne in realistischer Reichweite lagen: In jedem Tanz sahen Oliver und Christine Clos auch offene Wertungen von 1 bis 3! Mit dem erreichten 6. Platz wird sich das Paar auf der Rangliste weiter verbessern  und die schon erreichte Position in der Deutschen Spitzengruppe festigen! (op)

 

Erfolgreiches Tanzsport-Wochenende für den TSC!

Mit einem 3. Platz von 10 Paaren  im Turnier der Senioren I B Standard konnten Christian Klamtt und Monika Corbet am Samstag (01.10.05) beim Herbstpokalturnier des TSZ Blau-Gold Casino Darmstadt die 3. Endrundenplatzierung in Folge verbuchen. Dem Landauer Standardpaar Corbet/Klamtt fehlen zum Aufstieg in die Kronprinzenklasse des Tanzsports, die A-Klasse, nur noch 66 Punkte. Die zum Aufstieg erforderlichen 5 Platzierung hat das Paar schon mühelos ertanzt!
In der Klasse der Senioren  II  D  konnten Christoph und Brigitte Suchaneck in Viernheim den 3. Platz erreichen, das Paar Mattusch erreiche im gleichen Turnier Platz 4 von 7 Paaren. 
Aber auch die „Lateiner“ des Tanzsport Clubs Landau waren erfolgreich: Stefan Dambach und Sandra Bauer waren in der Hauptgruppe  D Latein für den TSC in Darmstadt auf der Tanzfläche erfolgreich! Das junge Landauer Latein-Paar brachte den Siegerpokal mit nach Hause und ertanzte ganz souverän den ersten Platz. Stefan Dambach und Sandra Bauer fehlt nur noch eine Platzierung zum Aufstieg in die C-Klasse! (op)

 

TSC Paare erfolgreich in allen Alters- und Leistungsklassen!

Die aktiven  Turnierpaare des Tanzsport-Clubs Landau konnten am vergangenen Wochenende (25.09.05) eine eindrucksvolle „Strecke“ erzielen!
Das jüngste Paar des TSC Anastasia Vasilikova und Eduard Oks errangen  bei der Landesmeisterschaft der Kinder in der D-Klasse Standard die Bronzemedaille im Feld von 7 Paaren! Das Kinderpaar hatte sich auf sein erstes(!) Standard-Turnier in den letzten 2 Wochen mit täglichem Training intensiv vorbereitet! In der Hauptgruppe D-Latein waren 3 von 11 startenden Paaren vom TSC Landau! Danny Hofmann und Elena Schmidt brachten die Silbermedaille nach Landau, Stephan Dambach und Sandra Bauer errangen Bronze und Mario Braun mit Partnerin Sabrina Michel belegten Platz 7. Die Landesmeisterschaften wurden vom TSC Worms in Monsheim ausgerichtet. 

Das 10-Tänze-Paar des TSC Landau war bei den letzten Turnieren der TBW-Trophy erfolgreich. Die TBW-Trophy ist eine Turnierserie des Tanzsport-Verbandes Baden-Württemberg. Christian Canzler und Melanie Bauernhansl absolvierten an diesem Wochenende ein Mammutprogramm: Am Samstag belegten sie im Endturnier der TBW-Trophy in Sinsheim den 2. Platz in der Hauptgruppe A Standard, am gleichen Tag abends erreichte das Paar in Bad Kreuznach beim Ball des Crucenia Bad Kreuznach Platz 3 in der gleichen Disziplin und Platz 3 in der Hauptgruppe A-Latein! Doch das war noch nicht genug: Am Sonntag war das Paar wieder in Sinsheim auf der Tanzfläche! Jetzt im Lateinturnier  TBW-Trophy und belegte Platz 6 in  der Hauptgruppe A Latein! Am Start waren jeweils 11 bzw. 12 Paare. Das Bild zeigt das jüngste Turnierpaar des TSC: Anastasia Vasilkova und Eduard Oks. (op)

 

Ehepaar Clos Landesmeister mit 25 Einsen!

Auch im letzten Tanz der Landesmeisterschaft war das Votum der fünf Unparteiischen eindeutig: Fünf mal Platz 1 für Oliver und Christine Clos vom Tanzsport-Club Landau!
Schon in den vorausgegangenen vier Tänzen, dem Langsamen Walzer, Tango, Wiener Walzer und Slow Fox, war die Wertung gleichermaßen einstimmig wie im Quick Step: Alle Einsen für das Landauer Paar!
Oliver und Christine Clos konnten damit bei den Landesmeisterschaften der Senioren I in den Standardtänzen einen  unangefochtenen und makellosen Sieg mit nach Hause nehmen.
Die Landesmeisterschaften fanden in diesem Jahr im Rahmen des "Ball des Weines" am 17.09.05 in Mainz, ausgerichtet vom TC Rot-Weiss Casino Mainz, statt. Im Kampf um den Titel des Landesmeisters  Rheinland-Pfalz 2005 in der Klasse der Senioren I Standard waren 11 Paare  am Start. (op)

 

Cantzler/ Bauernhansl: Bronzemedaille nur knapp verfehlt!

Bei der Landesmeisterschaft der Hauptklasse A Latein war der 3. Platz heiß umkämpft! Das Landauer 10-Tänzepaar Christian Cantzler und Melanie Bauernhansl mussten sich nach 5 Tänzen - Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive - sozusagen geschlagen geben und belegten mit nur sehr geringem Abstand zum Drittplatzierten den 4. Platz von 8 Paaren!
Ausrichter der Landesmeisterschaften war am vergangenen Samstag, 10.09.05, der TSC Neuwied e.V. (op)

 

Ehepaar Biehler in Heiligenhafen auf Platz 3 - Oder: Die lange Nacht in Heiligenhafen!

Die erste Herausforderung die gemeistert werden wollte war für das Standardpaar der Klasse der SEN III Sonderklasse Gerd und Bärbel Biehler  am vergangenen Wochenende (03./04.09.05) nicht das Tanzen, sondern schon die Anfahrt! Um die Veranstaltung „Die Ostsee Tanzt“  in Heiligenhafen zu erreichen, war die Anreise quer durch Deutschland bis zum „Zipfel“ auf der Landkarte am Femarnsund erforderlich! Von Landau aus gerechnet ca. 750 km. Wohlgemerkt, einfache Strecke!  Nach der Ankunft in Heiligenhafen waren Lockerungsübungen gefragt, um die von der Anfahrt steifen Glieder auf das bevorstehende Turnier einzustimmen! Im Kursaal von Heiligenhafen startete die Konkurrenz dann am Abend ca. 21:30 mit Verspätung und 18  Paaren in der Klasse der Senioren III Sonderklasse Standard. Gerd und Bärbel Biehler wurden  nach zwei Vorrunden in die Endrunde aufgerufen und von den 7 unparteiischen Wertungsrichtern am Flächenrand in Langsamem Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow Fox  und Quick Step klar auf Platz 3 gewertet. Anschließend an dieses Turnier starteten die beiden dann noch beim Länderpokal der Senioren II S, der erst nach 23:00 Uhr mit großer Verspätung begann, in der Mannschaft des Tanzsportverbandes Rheinland Pfalz (TRP). Dieses Turnier war um 2:00 Uhr Nachts (!) dann zu Ende und die Tänzer gingen zum „gemütlichen Teil“ des „Abends“ über!
Die Mannschaft des TRP wurde von Olaf Paul und Christl Renno-Paul, ebenfalls TSC Landau und dem Ehepaar Dr. Scheuer, TC Rot-Weiß Kaiserslautern komplettiert und belegte im Länderkampf  Platz 7.
Ein zwar anstrengendes, aber sicher unvergessliches Erlebnis! (op)

 

Tanzsport in Vollendung: : German Open Championships 2005
Oliver und Christine Clos brillieren in Stuttgart!

„Ich darf Sie bitten sich von Ihren Plätzen zu erheben!“ Die Deutsche Flagge wird unter den Klängen der Deutschen Nationalhymne zu Ehren des Siegerpaares in der bis auf den letzten Stehplatz voll besetzten Liederhalle in Stuttgart aufgezogen.
Ein erhebender Augenblick –auch für Oliver und Christine Clos- . Das Landauer Standard-Paar steht zwar nicht auf dem Siegerpodest, hat aber gerade einen der größten Erfolge seiner tänzerischen Laufbahn errungen! Über 2 Tage, in 6 Tanzrunden war es den Beiden gelungen bis in das Semifinale und damit bis in die Weltspitze des Standardtanzsports zu tanzen!
Mit 187 Paaren aus 11 Nationen in der 1. Runde hatte das Turnier am Donnerstag begonnen.
Am Freitag folgten die Zwischenrunden 2 bis 5, in denen jeweils die Hälfte der Paare ausscheiden musste! Die 13 (!) internationalen Wertungsrichter qualifizierten Oliver und Christine Clos bis zur Runde 6, dem Semifinale, in dem das Landauer Paar mit Platz 9 als 4.-bestes Deutsches Paar das Turnier beendete!
Das Turnier der International Dance Sport Federation in der Klasse der Senior Open Standard katapultiert Oliver und Christine Clos auf der Weltrangliste weiter in die Weltspitze!
Mit Stand 1.8.2005 hält das Paar Platz 39 von 404 gelisteten Paaren auf der Weltrangliste. Das Turnier in Stuttgart war bei Redaktionsschluss noch nicht auf der Rangliste eingearbeitet! (op)

 

3. Platz  und 6. Platz bei den Saxonian Dance Days in Leipzig!

Am 13. und 14. August wurde in Leipzig zum 3. Mal die Saxonian Dance Days veranstaltet. Im Rahmen dieser Turnierserie fand am Sonntag das IDSF-Turnier der Senioren I  Standard statt. IDSF steht für International Dance Sport Federation, also der Internationale Tanzsport-Verband. Die IDSF führt in verschiedenen Klassen Weltranglisten, so auch in der Klasse der Senioren Standard. Während des laufenden Jahres werden in verschiedenen Ländern Europas und auch auf anderen  Kontinenten Weltranglisten-Turniere ausgetragen bei denen die Spitzenpaare der jeweiligen Klasse die Gelegenheit haben Weltranglisten-Punkte zu ertanzen.
In Leipzig waren 70 Paare aus 6 Nationen am Start. Oliver und Christine Clos konnten über mehrere Runden das Finale der besten 6 Paare erreichen. Im Kampf um die Finalplatzierungen verfehlten sie nur knapp Platz 5 und schlossen das Weltranglisten-Turnier mit Platz 6 von 70 Paaren ab.
Gewertet für die Weltrangliste werden immer die 5 besten Turniere. Oliver und Christine Clos haben in Leipzig erst ihr 4. Weltranglisten -Turnier getanzt. Vor dem Turnier in Leipzig stand das Landauer Standard-Paar mit 305 Punkten auf Platz 39 von 404 gelisteten Paaren der Weltrangliste. Mit den in Leipzig ertanzten Punkten zeigt das Konto 382 Punkte, was ein weiteres deutliches Vorrücken auf der Weltrangliste ermöglichen wird (bei Redaktionsschluss war die offizielle Weltrangliste mit Stand vom Wochenende noch nicht veröffentlich!).
Gerd und Bärbel Biehler starteten ebenfalls am Sonntag in Leipzig im Turnier der Senioren III S Standard. Das auch hier internationale Starterfeld war mit 19 Paaren besetzt. Gerd und Bärbel Biehler vom Tanzsport-Club Landau  konnten die  9 internationalen Wertungsrichter aus 6 unterschiedlichen Nationen an der Tanzfläche in Vor- Zwischen und Endrunde überzeugen und belegten einen ausgezeichneten 3. Platz im international besetzten Feld! (op)


Elternnachmittag der Kindergruppe in Spirkelbach

Nachdem die Kindergruppe in Spirkelbach nun schon seit fünf Monaten besteht, wollte man den Eltern, Verwandten und Freunden einmal zeigen, was die Kinder bisher gelernt haben.

Am Mittwoch, 20. Juli trafen sich alle in der gewohnten Umgebung zu einem gemütlichen Nachmittag mit Tanz.

Unter der Leitung von Trainerin Monika Gewehr zeigten die Kinder ihr Können. Danach durften sich auch die Eltern und die mitgebrachten Gäste zur Musik bewegen. Doris Schirrmann, sie leitet die Breitensportgruppe des TSC Landau, animierte die Anwesenden zu gemeinsamen Gruppentänzen. (pb)


Büffeln für den TSC

Nach Jahren schulischer Enthaltsamkeit hieß es für Hermann Stein und Ulrike Wahl nochmals die Schulbank zu drücken. Sie hatten sich entschlossen, die Vereinsmanager C-Lizenz zu erwerben und deshalb mussten sie nun plötzlich wieder büffeln, büffeln, büffeln.Die Ausbildung begann im Februar 2005 mit einem viertägigen Lehrgang in Hertlingshausen. Ein weiterer viertägiger Lehrgang im März 2005 folgte. Danach waren noch vier Samstagsseminare mit den Themen „Führungsaufgaben eines Vereinsmanagers“, „Teammanagement“, „Konfliktmanagement“ und „PowerPoint“ zu absolvieren. Zusätzlich war eine schriftliche Hausarbeit zu fertigen. Am 19.07.2005 fand im Clubsaal des TSC Landau die mündliche Prüfung durch Stefan Reimann vom Sportbund Pfalz statt und danach konnten sich beide dann endlich über die erworbene Lizenz freuen, die vier Jahre gültig ist. Zu den ersten Gratulanten gehörten Landaus Bürgermeister und Sportdezernent Schlimmer, der ehemalige Präsident des TSC Landau Alois Foltz und unser Sportwart Christoph Suchanek.


Internationaler Erfolg bei der „Styrian Open“ für Oliver und Christine Clos

Beim internationalen Weltranglistenturnier der „Bundesliga“ des Tanzsports, der Sonderklasse in den Standardtänzen, errangen am letzten Wochenende des Juli Oliver und Christine Clos aus Kaiserslautern einen glänzenden Erfolg: Im Feld von 60 Paaren aus weiten Teilen Europas tanzten sie sich über fünf Runden bis in das Finale und schlossen mit einem vierten Platz in der Altersgruppe ab 35 Jahren, hinter zwei Paaren aus Italien und dem Ehepaar Bickers aus Frankfurt am Main, die den dritten Platz belegten. 
Die vom Österreichischen Tanzsportverband ausgerichtete „Styrian Open“ um den großen Preis der Stadt Schladming wurde am vergangenen Wochenende in der österreichischen Steiermark in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen mit großer internationaler Beteiligung ausgetragen. Für Oliver und Christine Clos, die durch ihr dynamisches Tanzen das Publikum und die neun Wertungsrichter aus acht verschiedenen Nationen beeindruckten, ist dies ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Weltranglistenspitze in den Standardtänzen. (oc)


Besuch aus Shitkowitschi beim TSC Landau

Bereits zum sechsten Mal waren Kinder aus Shitkowitschi/Weißrussland zu Gast beim Tanzsport-Club Landau. Durch die Tschernobyl-Katastrophe von 1986 wurden 2/3 des weißrussischen Territoriums radioaktiv verseucht und noch immer leiden insbesondere die Kinder unter den Folgen.
Am 21.07.2005 trafen pünktlich um 15.00 Uhr 45 Kinder im Clubsaal des Tanzsport-Clubs ein. Begleitet wurden sie von drei Betreuerinnen. Herr Kolzov ist der Vorsitzende des Vereins „Milasernaz“ („Barmherzigkeit“) mit dem der Verein „Kinder von Shitkowitschi – Leben nach Tschernobyl e.V.“ seit 10 Jahren zusammenarbeitet. Während dieser Zeit konnten bisher über 3.100 Kinder zur Erholung in die Pfalz kommen. Mit dabei war auch wieder Frau Helga Vogelgesang, Kontaktperson für die Region Landau/Edenkoben.
Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Tanzsport-Clubs Hermann Stein studierte Frau Olga Vasilkova mit den Kindern einen Modetanz ein und führte mit ihnen verschiedene Bewegungsspiele durch. Frau Vasilkova ist Trainerin beim Tanzsport-Club und stammt selbst aus Russland. So konnte sie den Kindern die Erklärungen in ihrer Heimatsprache geben. Die Kinder waren mit vollem Engagement dabei und hatten offensichtlich sehr viel Spaß.
Als Andenken an diesen Tag erhielten die Kinder kleine Präsente.
Die Kinder bedankten sich mit einem russischen Kinderlied über die Wirkung eines Lächelns und einem lauten „Spasibo“ („Danke“).
Der Tanzsport-Club Landau bedankt sich bei den Spendern der Präsente: DaimlerChrylser AG, VR-Bank, Sparkasse SÜW und Sport Bund Pfalz. (hs)

 

TSC-Erfolge in Ranglistenturnier und TBW-Trophy!

Erneut Spitzenplatz im Ranglistenturnier des Deutschen Tanzsport Verbandes (DTV) für Oliver und Christine Clos! Mit Platz 3 nach fünf Tanzrunden im Feld von  78 Paaren konnten Oliver und Christine Clos am Samstag, 02.07.05 in der historischen Stadthalle in Wuppertal Ihren Anspruch auf einen Platz in der Spitzengruppe des deutschen Tanzsports unterstreichen. Das Ranglistenturnier des DTV in der Klasse der  Sen. I Sonderklasse Standard wurde im Rahmen der  so genannten "DanceComp 2005" vom Tanzsportverband Nordrhein Westfalen e.V. ausgerichtet. Das Landauer Standard-Paar konnte sich mit diesem Erfolg auf Platz 26 der Deutschen Rangliste verbessern!

4 weitere Paare des TSC waren in Pforzheim (Samstag) und Ludwigsburg (Sonntag) bei der TBW-Trophy am Start. Die TBW-Trophy ist eine Turnierserie des Tanzsport Verbandes Baden-Württemberg, die während der Saison an verschiedenen Austragungsorten stattfindet. Die 12 besten Paare in jeder Klasse werden dann zum Abschlussturnier im Rahmen eines festlichen Balls eingeladen.  

Olaf Paul und Christl Renno-Paul belegten am Samstag in Pforzheim in der Klasse der Sen II Sonderklasse Standard Platz 4 von 15 Paaren und am Sonntag in Ludwigsburg Platz 7 von ebenfalls 15 Paaren. In der Klasse der SEN II D Standard erreichten Christoph und Brigitte Suchanek am Sonntag in Pforzheim Platz 3 und das Ehepaar Mattusch Platz 4 im Feld von 8 Paaren. Das Senioren I D Standard Paar Prediger / Watgen erreichte am Samstag in Pforzheim das Semifinale.


2. Platz und 8. Platzierung für Paar Suchanek!

2. Platz mit Tendenz zu Platz 1! Das war das Ergebnis nach Vorrunde und Endrunde für Christoph und Brigitte Suchanek!  Das Turnier der Senioren II D Standard wurde mit 11 Paaren in der Vorrunde durchgeführt. Die 5 unparteiischen Wertungsrichter am Flächenrand vergaben die begehrten Kreuze für das Weiterkommen in die Endrunde wie üblich in verdeckter Wertung.
Christoph und Brigitte Suchanek konnten offensichtlich in  Langsamem Walzer, Tango und Quick Step überzeugen und kamen mit 5 weiteren Paaren in die Endrunde. Die nun offenen Wertung der 5 Wertungsrichter zeigte für das Landauer Paar Mehrheitlich Platz zwei und ab zu auch eine Eins!
Mit diesem 2. Platz konnte das Paar Suchanek die 8. Platzierung und 9 Aufstiegspunkte in seinem Startbuch verbuchen!
Als weiteres Landauer Paar waren am Sonntag, 26.06.05 beim 1. Maintaler TSC e.V. in Maintal-Bischofsheim das Paar Rolf und Margot Matusch in der gleichen Klasse am Start. Das Paar Matusch belegte Platz 6 von 11 Paaren. (op)

 

Oliver und Christine Clos auf Platz 3 im Ranglistenturnier!

Nach 5 Runde in Langsamem Walzer, Tango, Wiener Walzer Slow Fox und Quick Step stand das Ergebnis im Ranglisten-Turnier des Deutschen Tanzsport Verbandes (DTV) fest:
Unter 77 gemeldeten Paaren hatten Oliver und Christine Clos den 3. Platz erreicht! Die damit ertanzten Ranglistenpunkte werden das Paar Clos auf der Deutschen Rangliste der SEN I in den Standardtänzen (vor diesem Turnier auf Platz 46 von 163) weiter nach vorne in die Spitzengruppe katapultieren! Das Ehepaar Clos musste sich am Samstag, 11.06.05 beim TSC-Schwarz-Gelb Aachen nur den ehemaligen Weltmeistern Michael und Beate Lindner und dem Paar Heinen aus Stuttgart geschlagen geben. 
Oliver und Christine Clos hatten am Freitag sowie am Samstagmorgen noch am Kadertraining des Tanzsport-Verbandes Rheinland-Pfalz in Mainz teilgenommen und dort "den letzten Schliff" für das Ranglisten-Turnier bekommen - wohl mit Erfolg! (op)





Clos / Clos: Revanche am Sonntag!

Das Blatt wendete sich im Wiener Walzer! Den Langsamen Walzer und den Tango hatten Oliver und Christine Clos mit der Majorität der Einsen für sich entscheiden können. Bei der offenen Wertung im Wiener Walzer fehlte eine Eins! Die Konkurrenten aus Frankfurt, das Paar Bickers hatte hier die Nase vorn. Im folgenden Slow Fox und Quick Step war das Ergebnis der Wertungen ähnlich, so dass sich Oliver und Christine Clos im Turnier der Senioren I Sonderklasse Standard am Samstag, 04.06.05 beim Lech-Tanz-Festival des TSC Augsburg knapp mit einer Eins zu wenig und damit Platz 2 geschlagen geben mussten.
Am Sonntag, dem 2. Tag des Tanzfestivals, war die Konstellation in der Endrunde wieder die Gleiche wie am Vortag: Favoriten auf den Turniersieg die Paare Bickers und Clos! Jetzt war die Stunde für die Revanche vom Vortag gegen die Viertplatzierten der Deutschen Meisterschaft  gekommen! Das Landauer Paar gewann wieder den Langsamen Walzer und den Tango, Wiener Walzer und Slow Fox gingen an Bickers! Im letzten Tanz, dem Quick Step nutzen Oliver  und Christine Clos Ihre Chance konsequent, setzte sich diesmal nachhaltig gegen die Konkurrenten aus Frankfurt durch und belegten Platz1 im Gesamtklassement!  (op)

 

Starkes Debüt beim Heimturnier des TSC Landau!

 „… und Platz 2 im Turnier der Senioren II  D-Klasse Standard geht an Christoph und Brigitte Suchanek vom  Tanzsport Club Landau!“ Unter dem Beifall der Zuschauer, darunter auch viele aus dem eigenen Verein, überreicht der Präsident des TSC Landau Hermann Stein die Urkunde. Aber es kommt noch besser: „Platz 1 in diesem Turnier geht an Rolf und Margot Mattusch ebenfalls vom TSC Landau!“

Rolf und Margot Mattusch hatten gerade unter dem Beifall und den Anfeuerungsrufen der fachkundigen Zuschauer in ihrem ersten Turnier gleich Platz 1 errungen! Im nachfolgenden Turnier der Senioren I D Standard waren ebenfalls zwei Debütanten des TSC am Start: Marc Watgen und Vera Prediger zeigten schon in der Vorrunden, die mit 8 Paaren besetzt war, in Langsamem Walzer, Tango und Quick Step, dass Standardtanzen auch in der D-Klasse –das ist die Turniereinsteiger-Klasse- viel Spaß machen kann.

In der mit 6 Paaren besetzten Endrunde überzeugten die Beiden mit Ihrer sympathischen Ausstrahlung die Wertungsrichter und erreichten im Gesamtklassement den 2. Platz! Die Sieger und Zweitplatzierten des vorherigen Turniers, die Ehepaare Mattusch und  Suchanek, ließen es ich nicht nehmen auch dieses Turnier –eine Altersklasse jünger als zuvor- zu tanzen. Das Paar Mattusch belegte hier Platz 6 und das Ehepaar Suchanek Platz 5!

Trotz der sommerlichen Temperaturen hatte sich am Sonntagnachmittag (29.05.05) die Dalberghalle in Essingen nach und nach gefüllt und die vom TSC Landau ausgerichteten Turniere konnten vor einer angemessnen Zuschauerkulisse durchgeführt werden! (op)

Endrundenteilnehmer Sen II D

Marc Watgen und Vera Prediger

 

 

Entscheidung im Quick Step: Cantzler / Bauernhansl Vizelandesmeister!

Spannung bei der Landesmeisterschaft der Hauptgruppe A in den Standardtänzen! Nach 4 Tänzen –dem Langsamen Walzer, Tango, Wiener Walzer und Slow Fox- stand es sozusagen „nach Tänzen“ 2 zu 2 im Duell um den 2. Platz der „LM“. Christian Cantzler und Melanie Bauernhansl hatten im „Wiener“ und im „Slow“ die Majorität auf dem 2. Platz. In den beiden Tänzen zuvor konnte ein Paar aus Trier die Zweien für sich verbuchen. Im abschließenden Quick Step überzeugte dann das Landauer Paar die 5 Wertungsrichter durch seinen jugendlich frischen und spritzigen Vortrag auf der Tanzfläche. Ergebnis: 5 Mal Platz 2 für den Quick Step und damit Platz 2 im Turnier um die Landemeisterschaft Rheinland-Pfalz der Hauptgruppe A Standard. Der Präsident des Tanzsport-Clubs Landau war sozusagen in offizieller Mission als Vertreter der Sportförderstiftung des Tanzsport-Verbandes Rheinland-Pfalz vor Ort und freute  sich natürlich besonders darüber, dass er auch einem Paar aus Landau einen der gestifteten Trainingskostenzuschüsse überreichen durfte!

Ausrichter der Meisterschaft war am Samstag das TanzZentrum Ludwigshafen in Ludwigshafen Oppau. Die Schirmherrschaft hatte die  Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen Dr. Eva Lohse übernommen. 

 

 

Erste Plätze in Serie für Oliver und Christine Clos!

Oliver und Christine Clos konnten am vergangenen Samstag (21.05.05) einen weiteren 1. Platz in Ihrem Startbuch verbuchen! Im Turnier der Senioren I Sonderklasse Standard belegten Sie einen makellosen 1. Platz mit „allen Einsen“! Beim TSC Schwarz-Weiß-Blau in Frankfurt waren am Samstag 11 Paare am Start. Nach dem Turnier war für Oliver und Christine Clos der Tanzsport an diesem Tag allerdings noch nicht beendet. Das Landauer Paar fuhr von Frankfurt direkt zur Krönung der Weinkönigin nach Edenkoben und zeigte mit seiner Showeinlage auf dem Krönungsball den Zuschauern Standardtanzen vom Feinsten! (op)

 

Corbet / Klamtt auf Platz 2 im Pokalturnier

Christian Klamtt und Monika Corbet  vom Tanzsport Club Landau konnten am Pfingstmontag einen schönen Pokal mit nach Hause nehmen! Im Pokalturnier des TSC Residenz Ludwigsburg erreichten sie in der Musikhalle Ludwigsburg - ähnlich der Landauer Festhalle nur etwas kleiner - den 2. Platz von 6 Paaren in der Klasse der Senioren IB Standard.

Für Corbet / Klamtt war dies die 4. Platzierung bei insgesamt  53 Punkten in der B-Klasse.

 Das Bild zeigt das Landauer Paar nach der Siegerehrung mit Pokal für den 2. Platz.

 

 

 

 

 

 

 

TSC Landau bei "Hessen tanzt" in Frankfurt stark vertreten!

In Frankfurt findet alljährlich im Mai eine der größten Tanzsportveranstaltungen der Welt statt. "Hessen tanzt" ist ein stehender Begriff für alle Tanzsportler. Am vergangenen Wochenende waren insgesamt 2784(!) Paare in allen Alters- und Leistungsklassen des Tanzsportes am Start, davon 11 Paare des TSC Landau! Die Landauer Tanzsportler konnten am Samstag und Sonntag beachtliche Erfolge erzielen! Im Turnier der Deutschen Rangliste in der Klasse der Senioren I Sonderklasse Standard waren am Samstag in der Frankfurter Eissporthalle 82 Paare am Start. Oliver und Christine Clos verfehlte nur knapp den Einzug in die Finalrunde der besten 6 Paare und belegten Platz 9/10. Daniel Rentschler und Carolin Behrendt belegten im Ranglistenturnier der Hautgruppe S-Latein Platz 21/22 von 60 Paaren. Damit können diese beiden Paare wieder reichlich Ranglistenpunkte auf ihrem Konto gutschreiben! Christian Canzler und Melanie Bauernhansl waren als 10-Tänze-Paar in beiden Kategorien der Hauptgruppe A auf der Fläche. In den Standardtänzen belegten Sie am Samstag Platz 14 von 86 Paaren und am Sonntag Platz 18 von 68 und im Turnier der Hauptgruppe A Latein Platz 51 von 109 Paaren. Im Turnier der Hauptgruppe A Latein am Sonntag erreichten Fabian Stöbener und Nicole Grehl Platz 70 von 98 Paaren. Christian Klamtt und Monika Corbet konnten bei den Senioren I B Standard Platz 4 von 37 Teilnehmern erreichen. Tobias Scherer und Jaqueline Stadler waren bei der Jugend C Latein an Samstag und Sonntag auf der Fläche und belegten Platz 8 von 51 bzw. Platz 5 von 49 Paaren! Bei den Senioren II D Standard ertanzten Christoph und Brigitte Suchanek einen 4. Platz von 15 Paaren. Weiterhin waren noch die folgenden Paare in Frankfurt am Start: Stefan Dambach/Sandra Bauer, Hgr. D Latein, Olaf Paul/Christl Renno-Paul, SEN I S und insbesondere auch die Landauer Kinder- und Junioren-Paare Eduard Oks/Anastasia Vassilkova, Kinder II D Latein und Philip Bauer/ Daniela Paul, Junioren I D Latein.

 
"Ableger" des TSC Landau in Spirkelbach

Seit Frühjahr 2005 hat der TSC Landau zwei Tanzgruppen in Spirkelbach. Diese wurden aufgrund der regen Nachfrage dort in Leben gerufen. Im Dorfgemeinschaftshaus gibt es nun eine Kindertanzgruppe, sowie einen weiteren Hobbykreis.

Die Bilder zeigen die Gruppen mit ihrer Trainerin Monika Gewehr.

 

 

Tanzsport-Marathon für Cantzler/Bauernhansl

Am vergangenen Wochenende (30.04./01.05.2005) fand das 2. Qualifikationsturnier der Star Trophy TBW-Serie (TBW = Tanzsportverband Baden-Württemberg) der Hauptgruppe und Hauptgruppe II in Karlsruhe statt. Mit 747 startenden Paaren bei den Turnieren um die "Karlsruher Pyramide" konnte der Ausrichter TSC Astoria Karlsruhe hoch zufrieden sein. Der hohe Andrang bei schönstem Frühsommerwetter ließ nicht nur manch zusätzlichen Schweißtropfen fließen, sondern ließ vor allem am Samstag den Zeitplan aus allen Fugen geraten. Das 10-Tänzer-Paar des TSC Landau Christian Cantzler und Melanie Bauernhansl konnte sein erstes Turnier am Samstag erst mit 3 Stunden Verspätung tanzen und war dann von 18:00 bis 24:00 Uhr "am Tanzen"! Lohn der Mühe und Ausdauer nach insgesamt 7 Tanzrunden: 5. Platz von 30 Paaren im Finale der Hauptgruppe A-Standard und Semifinale in den lateinamerikanischen Tänzen. Am Sonntag konnten die Beiden sich nochmals steigern und erreichten Platz 10 von 27 Paaren in den lateinamerikanischen Tänzen Hauptgruppe A und Platz 3 von 15 Paaren in der Hauptgruppe A Standard. Samstag 7 Runden im Turnier und Sonntag 6 Runden auf der Fläche! Ein wahrhaft tanzsportlicher Marathon!

Das Bild zeigt Christian Cantzler und Melanie Bauernhansl (Dritte von links) bei der Siegerehrung am Sonntag in den Standardtänzen.

 


Goldene Ehrennadel des TRP für Vizepräsident Alois Foltz

Der Verbandstag beschloss, Vizepräsident Alois Foltz in Anerkennung der großen Verdienste um den Tanzsport die Goldene Ehrennadel des Verbandes zu verleihen. Foltz, 1968 Gründungsmitglied des Tanzsportclubs Landau, dessen Präsident von 1985 bis 1998 und Vizepräsident des Tanzsportverbandes seit 1997, hat als Altersgründen nicht mehr für eine weitere Amtszeit kandidiert. 35 Jahre seien genug, begründete Foltz, der mit seiner Ehefrau Marliese auch bis in die S-Klasse Turniere getanzt hatte und als Wertungsrichter immer wieder im Einsatz war, seinen Abschied. Er habe im Tanzsport viele Freunde gewonnen und bedanke sich bei allen dafür, dass er für sie und mit ihnen arbeiten durfte.

 

 

 

Clos/Clos erneut auf Platz 1!

Erster Platz mit 25 von 25 möglichen Einsen in der Endrunde, so lautet auch am vergangenen Sonntag (24.04.05) wieder der Aufruf zur Siegerehrung für Oliver und Christine Clos vom Tanzsport-Club Landau!
Beim TSA in Leinfelden Echterdingen waren in der Klasse der Senioren I S Standard 9 Paare am Start. Oliver und Christine Clos dominierten das Feld in Vor- und Endrunde und konnten einen weiteren "makellosen" Sieg ihrer Erfolgsserie hinzufügen!

 

Sieg beim Internationalen Bodenseetanzfest!

Beim 24. Internationalen Bodenseetanzfest waren am vergangenen Wochenende 2 Paare des TSC Landau rund um den Bodensee unterwegs. Das Bodenseetanzfest wird jedes Jahr von 7 Tanzsportclubs entlang des Bodensees ausgerichtet. An 2 Tagen werden an 7 Turnierorten internationale Tanzsport-Turniere veranstaltet. Oliver und Christine Clos setzten ihre Erfolgsserie fort und konnten mit einem 1. Platz im Feld von 13 von Paaren am Samstag in Konstanz-Dettingen und mit einem 1. Platz im Feld von 15 Paaren am Sonntag in Friedrichshafen 2 weitere Siege ihrer imposanten Erfolgsbilanz bei den Senioren 1 Sonderklasse Standard hinzufügen. 
Gerd und Bärbel Biehler waren ebenfalls am Samstag in Konstanz-Dettingen am Start. In der Klasse der Senioren III Sondeklasse belegten sie Platz 5 von 27 startenden Paaren.

 

Berlin ist immer eine Reise wert! 5 TSC-Paare in Berlin am Start!

Sensationserfolg für Standardtanzpaar Oliver und Christine Clos!

Anlässlich des Traditionstanzturniers um "Das Blaue Band der Spree" treffen sich alljährlich an Ostern hunderte von Tanzpaaren in Berlin. In diesem Jahr wurden erstmals auch so genannte IDSF-Weltranglistenturniere in verschiedenen Startklassen ausgerichtet, was zusätzlich auch zahlreiche internationale Spitzentanzpaare in die Bundeshauptstadt lockte. Bei ihrer ersten Teilnahme an einem Weltranglistenturnier der Senioren-Sonderklasse, der höchsten bundesdeutschen Tanzsportsektion, ertanzten sich die Kaiserslauterer Oliver und Christine Clos einen sensationellen Erfolg: Von insgesamt 111 teilnehmenden Paaren aus verschiedenen Nationen ließen sie 109 Paare hinter sich und wurden Zweitplatzierte in einem außerordentlich starken Feld, gleich nach den dreifachen amtierenden Weltmeistern in dieser Startklasse. Über sechs Runden und insgesamt 7 Stunden vollzog sich das Weltranglistenturnier am Karfreitag bis weit nach Mitternacht. In der alles entscheidenden Finalrunde der 7 besten Paare mobilisierten Oliver und Christine Clos, die für den TSC Landau starten, noch einmal alle Kräfte und setzten sich ab dem Tango mit dem zweiten Platz gegen ihre starke Konkurrenz durch. Dabei ließen sie u.a. die zweit- bis sechsplatzierten der letzten Deutschen Meisterschaft sowie sämtliche internationale Konkurrenz hinter sich. Dieser beachtliche Erfolg ist das Ergebnis eines intensiven Trainings was die beiden in den vergangenen Monaten bei unterschiedlichen deutschen Spitzentrainern und in ihrem Heimatverein absolvierten. 

Der TSC Landau war in diesem Jahr mit insgesamt mit 5 Paaren sehr stark beim "Blauen Band" vertreten und alle Paare waren in Ihren Klassen erfolgreich! So erreichten Daniel Rentschler und Carolin Behrendt im Turnier zur Deutschen Rangliste der Hauptgruppe S Latein einen ausgezeichneten 17. Platz von 55 Paaren. Das Landauer 10-Tänze-Paar Christian Cantzler und Melanie Bauernhansl ertanzten in der Hauptgruppe A-Standard Platz 34 von 94 Paaren und im Turnier der Hauptgruppe A Latein den 46. Platz im Feld von 79 Startern. Olaf Paul und Christl Renno-Paul konnten in Ihrem ersten IDSF-Weltranglistenturnier bei den Senioren II S Standard Platz 19 von 68 Teilnehmern erreichen. Gerd und Bärbel Biehler erreichten bei den Senioren III S Standard das Semifinale und Platz 12 von 56 Paaren und im Weltranglistenturnier der Senioren II S den 40. Platz. Gerd und Bärbel Biehler waren direkt aus Wien angereist, wo sie ein Wochenende zuvor beim Vienna Dance Concourse im Festsaal des Wiener Rathauses sehr erfolgreich waren: In der Klasse der Top Seniors Standard belegten sie am Samstag Platz 3 von 12 Paare, sonntags in der gleichen Klasse Platz 1 von 13 Paaren. Die besten 8 Paare aus insgesamt 4 Turnieren tanzten dann am Sonntagabend im Super Finale. Hier belegte das Landauer Paar einen hervorragenden 2. Platz! (oc/op)

Das Bild zeigt Oliver und Christine Clos
 

Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz der Senioren I und II Standard 
2 Vizelandesmeister und ein 4. Platz für den TSC Landau 


Obwohl die Veranstaltung gerade erst begonnen hatte war schon richtig Stimmung im Saal! Christoph und Brigitte Suchanek wurden kräftig und lautstark von den zahlreichen "Landauern" im Saal unterstützt. Im ersten Turnier des Tages tanzten sie um den Titel der Landesmeisterschaft Rheinland-Pfalz in der Klasse der Senioren I D-Standard. Die gute Vorbereitung und auch die Unterstützung zahlten sich aus! Nach Langsamem Walzer, Tango und Quickstep konnten die Beiden Medaille und Urkunde für den Vizelandesmeister-Titel entgegen nehmen. Am Start waren in dieser Klasse 3 Paare. Im Turnier der Startklasse Senioren I B Standard war die Unterstützung des "Landauer Fanclubs" ebenso lautstark! Christian Klamtt und Monika Corbet erreichten über fünf Tänze, hier kam der Wiener Walzer und der langsame Foxtrott noch hinzu, ebenfalls einen ausgezeichneten 2. Platz von 5 Paaren und nahmen von Alois Foltz, der als Vertreter des Landesverbandes anwesend war, Medaille und Urkunde für den Vizelandesmeister entgegen! Ausrichter der Landesmeisterschaften war in diesem Jahr der Tanzsportclub Schwarz-Gold Neustadt, Veranstaltungsort war die Festhalle in Neustadt Geinsheim. 
Im letzten Turnier des Tages waren 8 Paare der Senioren II Sonderklasse Standard am Start. Der TSC Landau wurde hier von Olaf Paul und Christl Renno-Paul vertreten. Nach der Vorrunde wurden 6 Paare für die Endrunde aufgerufen. Das Paar des TSC hatte sich in der höchsten Amateurklasse auch qualifiziert. Die erste Wertung im Langsamen Walzer zeigte schon deutlich die Tendenz, Platz 4 für den TSC Landau. In den 4 folgenden Tänzen konnten Olaf Paul und Christl Renno-Paul diesen 4. Platz weiter absichern auch letztendlich in der Gesamtabrechnung belegen. Sozusagen als Vorbereitung für die "LM" hatten Olaf Paul und Christl Renno-Paul eine Woche zuvor beim Sybilla Ettlingen getanzt und dort Platz 1 im Feld von 19 Paaren belegt. (op)

Hier unsere LM Teilnehmer:

Christoph und Brigitte Suchanek Christian Klamtt und Monika Corbet Olaf Paul und Christl Renno-Paul

 

Oliver und Christine Clos: 4. Sieg in Folge!

24 von 25 möglichen Einsen! Das war das Endergebnis im Turnier der Hauptgruppe II Standard am vergangenen Sonntag (06.03.05 in Ettlingen). Nur eine Eins fehlte zu nach Langsamem Walzer, Tango, Wiener Walzer, Tango und Quickstep!
Bei den "Sybilla Open 2005" des TSC Sibylla Ettlingen e.V. in der Startklasse der
Hauptgruppe II Standard 9 Paare am Start. Oliver und Christine Clos lagen nach "Kreuzen" schon nach der Vorrunde klar in Führung. Jeder der 5 Wertungsrichter hatte das Paar in jedem der 5 Tänze mit Kreuz, d.h. Qualifiziert für die Endrunde, bedacht! 6 der 9 Paare Tanzten dann um Sieg und Platzierungen in der Endrunde, die Oliver und Christine Clos klar dominierten.
4. Sieg in 4 Turnieren in Folge! Man darf auf die Fortsetzung gespannt sein!

Das Bild zeigt Oliver und Christine Clos, ganz links, bei der Siegerehrung.

 

 

Dalberghalle in Essingen kocht! - Landesmeisterschaften Sen A I Std, Sen S Lat, HGR S Lat

Am vergangenen Sonntag, 06.03.05, fanden in der Dalberghalle in Essingen die rheinland-pfälzischen Landesmeisterschaften in den Tanzgruppen Senioren A I Standard, Senioren S Latein und Hauptgruppe S Latein statt.

Bei den Senioren A I Standard reisten 9 Paare aus Rheinland-Pfalz an, um das begehrte Metall auf dem Treppchen einzustreichen. Nach einer gemeinsamen Vorrunde durften 6 Paare in der Endrunde dann ihr Können bei der sog. offenen Wertung unter Beweis stellen. Einen Platz auf dem Siegerpodest konnten sich sichern: 1. Platz Ferdinand und Elke Winnen vom Tanzclub Redoute Koblenz + Neuwied, 2. Platz Jürgen Metschurat und Sylke Tannebaum vom TSC Gelb-Schwarz Casino Frankenthal und der 3. Platz ging an Ralf und Eva Pfitzner, ebenfalls vom Tanzclub Redoute Koblenz + Neuwied.
Bei den Senioren S Latein fanden sich 4 Paare auf der Tanzfläche. Hier kam es nach dem Eintanzen dann auch gleich zur Endrunde. Einen klaren 1. Platz konnten Christoph Rummel und Femke Tummeley von TSC Grün-Gold Speyer ertanzen. Gefolgt wurden sie von Dennis und Rikarda Seebach vom TC Sportpark Weißenthurm und Stefan Andre und Marion Knoch vom TSC Schwarz-Gold Neustadt auf den Plätzen 2 und 3.
Das wohl interessanteste Turnier an diesem Tag war das der Hauptgruppe S Latein. Dies konnte man letztendlich auch durch das Mitgehen des Publikums und der vielen angereisten Fans erkennen. Wer keinen Sitzplatz mehr ergattern konnte, unterstützte "seine" Paare eben im Stehen. Was der großartigen Stimmung jedoch keinen Abbruch tat. Ganz im Gegenteil, die Menge tobte regelrecht bei den Leistungen der Paare, welche sich teilweise sogar international schon sehr gut bewährt haben. Von den teilnehmenden 6 Paaren konnten sich nach der sofortigen Endrunde die drei Besten das Band mit der Medaille um den Hals hängen lassen. Gold  ging an Anton Ganopolskyy und Natalia Magdalinova vom TSC Schwarz-Gold Neustandt, Silber ging an Daniel Rentschler und Carolin Marie Behrendt vom ausrichtenden TSC Landau, Bronze konnten sich Sascha Mohl und Maria Arces vom TC Fohlenweide Mutterstadt ertanzen. Der TSC Landau ist dabei besonders Stolz auch in diesem Jahr wieder den Vize-Landesmeister der Hauptgruppe S Latein stellen zu dürfen.
Die jeweiligen 3 Siegerpaare erhielten Pokale, welche von verschiedene Institutionen und Firmen gestiftet waren. So auch die Begrüßungsgeschenke, von denen jedes Paar eines mitnehmen konnte.

Siegerehrung der Senioren S Latein


Siegerehrung der Hauptgruppe S Latein

Bauernhansl/Cantzler erfolgreich in 10 Tänzen! 

10 Tänze in Perfektion beherrschen! Das ist das Ziel der Zehnkämpfer des Tanzsportes! 5 Tänze in der Standarddisziplin und 5 lateinamerikanische Tänze. Bedenkt man, dass um im Tanzsport auch nur in einer dieser Gruppen erfolgreich zu sein mindestens 2 bis 3 mal wöchentlich trainiert werden muss, dann ist leicht vorstellbar, welches persönliche Engagement und welcher Trainingsaufwand erforderlich ist, um in beiden Kategorien "vorne" dabei zu sein! Christian Cantzler und Melanie Bauernhansl waren am vergangenen Wochenende (26./27.02.05) bei den 8. Kaiserslauterern Tanzsporttage in allen 10 Tänzen erfolgreich! 
Am Samstag erreichten sie im Turnier der Hauptgruppe A Latein Platz 3 und am Sonntag im Turnier der Hauptgruppe A Standard Platz 2. Am Start waren jeweils 6 Paare. Die Hauptgruppe ist die Leistungsstärkste Altergruppe, die A-Klasse, auch gerne als Kronprinzenklasse bezeichnet, ist die zweithöchste Klasse im deutschen Tanzsport. Bei weitem nicht jeder Tanzsport-Verein kann sich über ein oder gar mehrere 10-Tänze-Paare freuen, umso ist der TSC Landau stolz auf "seine 10-Tänzer" Christian Cantzler und Melanie Bauernhansl. Die beigefügten Bilder zeigen jeweils das Paar in Standard und Latein

 

Oliver und Christine Clos: Einstieg in die Deutsche Rangliste und dann 3 Turniersiege in Folge!

Auch am vergangenen Samstag (19.02.05) hieß es wieder: Klarer Sieg für das Standard Paar Oliver und Christine Clos in St. Ingbert! Mit 25 Einsen gewannen  Clos/Clos das Turnier der Senioren I S Standard in St. Ingbert. Um den Sieg im „Ingo-Turnier“ tanzten 9 Paare beim  TG Blau-Gelb e.V.  25 Einsen, das bedeutet, dass jeder der 5 Wertungsrichter das Paar in jedem der 5 Tänze  klar als bestes Paar auf der Tanzfläche wertete!
Oliver und Christine Clos hatten im Januar dieses  Jahres mit dem Ranglistenturnier im Tanzsportzentrum Glinde bei Hamburg  ihr erstes Turnier in der Klasse der Senioren I S Standard getanzt und konnten sich auf Anhieb mit Platz 8 von 74 startenden Paaren auf  Ranglistenplatz 101 von 162 gelisteten Paaren platzieren. Am  5. Februar beim Grün Gold Speyer folgte ein 1. Platz, ein weiterer 1. Platz dann am 13. Februar in St. Augustin bei Bonn und  wieder der 1.
Platz am vergangnen Wochenende in St. Ingbert!    
Eine erste Bilanz für das sympathische Paar aus dem Raum Kaiserslautern, die sich wahrlich sehen lassen kann! (op)

 

Clos/Clos: Sieg mit allen 25 Einsen! 

Klarer Sieg für das Landauer Standard Paar Oliver und Christine Clos in St. Ingbert! 5 Mal der Erste Platz! Und das in 5 Tänzen in Folge! So kann man den jüngsten Turniersieg von Oliver und Christine Clos kurz und knapp auf den Punkt bringen! Das bedeutet, dass jeder der 5 Wertungsrichter das Paar in jedem der 5 Tänze klar als bestes Paar auf der Tanzfläche wertete! 
Am Sonntag waren Oliver und Christine Clos in der Klasse der Senioren I S Standard beim "Ingo-Turnier" des TG Blau-Gelb e.V. auf dem Parkett erfolgreich. 9 Paare tanzten um Sieg und Platzierungen und Oliver und Christine Clos hatten über Vorrunde und Endrunde keinerlei Probleme die Konkurrenten "in Schach" zu halten! 
Dies war nebenbei bemerkt der 3. Turniersieg in Folge: 1. Platz am 5. Februar beim Grün Gold Speyer, 1. Platz am 13. Februar in St. Augustin bei Bonn und nun wieder der 1. Platz in St. Ingbert! Eine eindrucksvolle Bilanz der vergangenen 3 Wochenenden! (op)

 

Tobias Scherer und Jaqueline Stadler gewinnen Landesmeisterschaft! 

Erst Landesmeister, dann Aufstieg und gleich Vizelandesmeister in der neuen Klasse! 

Was für ein Tag für Tobias Scherer und Jaqueline Stadler! Herausragend! Das war das richtige Wort um den Auftritt des Landauer Paares Tobias Scherer und Jaqueline Stadler bei der Landesmeisterschaft in der Klasse Jugend D Latein zu beschreiben! Schon im ersten Tanz der Vorrunde war für die zahlreich anwesenden Tanzsport-Experten und die Landauer Fans klar, dass Tobias Scherer und Jaqueline Stadler die Top-Favoriten auf den "LM-Titel" waren. Die Wertung im ersten Tanz der Endrunde, dem Cha Cha Cha, war dann auch gleich entsprechend eindeutig: Vier Einsen und einmal die Zwei! In der folgenden Rumba und dem Jive war dann mit jeweils "fünf Mal der 1. Platz" auch der letzte Zweifel ausgeräumt! Auf Platz 4 dieses Turniers konnte sich ein weiteres Landauer Paar, nämlich Fabian Bosch und Julia Kartaschow, plazieren. Auch für dieses Paar ein beachtlicher Erfolg, zumal es ihr erstes gemeinsames Turnier war! Aber es sollte noch besser kommen: Mit dem Gewinn der Landesmeisterschaft und auch den damit in diesem Turnier ertanzten Punkten waren Tobias Scherer und Jaqueline Stadler in die C-Klasse Jugend Latein aufgestiegen. Das Turnier für diese Klasse fand direkt anschließend statt und Scherer/Stadler stellte sich auch hier gleich der neuen Konkurrenz von 6 weiteren Paaren. Der erste Tanz der Endrunde war die Samba. Die Samba wird erst ab der C-Klasse getanzt und war somit eine neue Herausforderung für die Landauer! Selbstverständlich hatten sie sich entsprechend vorbereitet und Ihre Choreographie für diesen Tanz trainiert und perfektioniert. In der Samba sahen die 5 Wertungsrichter Tobias und Jaqueline noch knapp auf Platz 3 mit deutlicher Tendenz zu Platz 2. Cha Cha Cha, Rumba und Jive wurden jeweils klar mit 2 gewertet, so dass das sympathische Landauer Lateinpaar nach Gewinn der LM in der D-Klasse, erfolgreichem Aufstieg in die C-Klasse dann auch gleich noch den Pokal für den Vizelandesmeister der C-Klasse entgegen nehmen konnte! Ausrichter der Landesmeisterschaften war am vergangnen Samstag der TSC Grün Gold Speyer, der sich in der Stadthalle Speyer über ein "volles Haus" freuen konnte.

Weitere Ergebnisse auf der Homepage des TSC Grün Gold Speyer e.V.

Siegerehrung Jugend D-Latein
v.l.n.r.: 
Marc Dahlem/Janina Kraft - TC Rot Weiß Kaiserslautern
Tobias Scherer/Jaqueline Stadler - TSC Landau
Benjamin Ries/Tatjana Malachinski - TC Rot Weiß Kaiserslautern
Fabian Bosch/Julia Kartaschow - TSC Landau
Philipp Dahlem/Kristina Breisch - TC Rot Weiß Kaiserslautern
Konstantin Wall/Jasmin Schneider - TC Rot Weiß Kaiserslautern
Siegerehrung Jugend D-Latein
v.l.n.r.: 
Tobias Scherer/Jaqueline Stadler - TSC Landau
Oguz Emeklibas/Alessandra Alongi - TanzZentrum Ludwigshafen
Mathias Burk/Nadine Straßner - TSC Schwarz-Gold Neustadt
Marc Dahlem/Janina Kraft - TC Rot Weiß Kaiserslautern
Carsten-Gerrit Schulz/Ines Ottstadt - TSC Schwarz-Gelb Winnweiler
Alexander Malachinski/Candida Piras -  TC Rot Weiß Kaiserslautern



Tobias Scherer und Jaqueline Stadler
Landesmeister Jugend D-Latein 
Vizelandesmeister Jugend C-Latein

 

Ehepaar Clos gewinnt Orchideenpokal in Speyer, Ehepaar Biehler auf  5 platziert!

5 mal Platz 1, so lautete am vergangnen Samstag (05.02.05) in der Stadthalle in Speyer die letzte Wertung für Oliver und Christine Clos. Die zahlreich angereisten Landauer Fans quittierten diese Wertung für den Quickstep mit frenetischem Beifall! Der Langsame Walzer, Tango, Wiener Walzer und Slow Fox im Turnier der Senioren I Sonderklasse Standard waren vorher eben so klar an das Landauer Standard Paar gegangen. Nur 3 von 25 Einsen gingen an das  zweitplatzierte Paar Dres aus Frankenthal, amtierende Rheinlandpfälzische Vizelandesmeister! Als Lohn der Mühe konnten Oliver und Christine Clos den Pokal und die Orchideen als Sieger im Feld von 14 Paaren bei der Siegerehrung entgegen nehmen! 
Die Leistung von Gerd und Bärbel Biehler war im nachfolgenden Turnier der Senioren III Sonderklasse Standard nicht minder bemerkenswert! 34 Paare waren in dieser Klasse am Start! Nach Vorrunde und 2 Zwischenrunden konnte das Paar Biehler sich mit Platz 5 in einem an Zahl wie auch Qualifikation sehr starken Starterfeld plazieren!

Weitere Infos auf der Homepage des TSC Grün Gold Speyer.


(mit freundlicher Genehmigung des TSC Grün Gold Speyer e.V.)

Berichte aus 2018

Berichte aus 2017

Berichte aus 2016

Berichte aus 2015

Berichte aus 2014

Berichte aus 2013

Berichte aus 2012

Berichte aus 2011

Berichte aus 2010

Berichte aus 2009

Berichte aus 2008

Berichte aus 2007

Berichte aus 2006

Berichte aus 2005